An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-24T01:09:00.1502735+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Umweltfreundliche Synthesa: 2.372 Tonnen CO2 vermieden!


Umweltfreundliche Synthesa: 2.372 Tonnen CO2 vermieden!

Das ARA-Klimazertifikat bestätigt dem Baufarben-, Vollwärmeschutz- und Lasurenhersteller Synthesa aus Perg/OÖ für 2008 eine umweltbewusste Entsorgungspolitik.

Mit der umweltbewussten Sammlung und Verwertung von Verpackungen trägt das ARA-Entsorgungssystem in großem Ausmaß zur Vermeidung klimafeindlicher Emissionen bei. Die Berechnung der Einsparung erfolgt nach dem Berechnungsmodell des "Carbon Footprints". Der "Carbon Footprint" gibt Auskunft über die gesamten CO2-äquivalenten* Emissionen, für die ein Produkt oder eine Dienstleistung in seinem gesamten Lebenszyklus verantwortlich zeichnet. Im Jahr 2008 vermied demnach das ARA-Verwertungssystem mit seinen 15.000 Teilnehmern CO2-äquivalente Emissionen in der Höhe von 600.000 Tonnen.

Die Teilnehmer am ARA-System erwerben durch die Übertragung der Verwertung an die ARA AG gewisse Anteile an der Einsparung klimafeindlicher Emissionen. Als symbolische Anerkennung für diesen Beitrag zum Klimaschutz erhalten ARA Lizenzpartner Klimazertifikate mit Angabe ihres individuellen Beitrages zur CO2-Reduktion. Die von Synthesa im Jahr 2008 durch das ARA-Verwertungssystem eingesparte Menge CO2-äquvalenter Emissionen beträgt 2.372 Tonnen. Als Anerkennung für den positiven Beitrag zum Umweltschutz erhielt das Unternehmen das "Klimazertifikat für das Jahr 2008" mit Klima-Siegel, das den Umweltgedanken auch in der Unternehmenskommunikation verstärkt betonen wird.

Das Mühlviertler Unternehmen ging aber nicht nur bei der Verpackungsvermeidung immer mit gutem Vorbild voran, sondern auch bei der Entwicklung besonders umweltfreundlicher Produkte. Gute Beispiele sind die ersten wasserverdünnbaren Lacke oder die ersten dispersionsgebundenen Farben Österreichs. Heute sind es innovative Fassadenprodukte wie die "Carbonfassade" oder die naturnahen Holzschutzlasuren der Reihe "Natürlich inspiriert" mit denen sich die mittlerweile zur "Synthesa Gruppe" herangewachsene Unternehmen erfolgreich am Markt behauptet.