An den Anfang der Seite scrollen
2020-10-24T17:42:37.8821406+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

SYNTHESA: Kadettenschule Graz


Fassadenkur mit Meradur
SYNTHESA: Kadettenschule Graz

Auf der Suche nach einem möglichst originalgetreuen Ersatz für die historische Sumpfkalkfarbe greifen Verarbeiter in Absprache mit dem Denkmalamt gerne auf moderne Produkte zurück, mit denen eine vergleichbare Wirkung erzielt wird. Oftmals wird "Meradur" von Synthesa verwendet. Die lebendige Optik dieser Fassadenkalkfarbe kommt der historischen Anmutung besonders nahe und bietet dennoch einige Vorteile einer modernen Fassadenfarbe. Sie ist wetterbeständiger und dauerhafter als ihr historisches Pendant. Vor allem aber ist sie einfach anzuwenden und nicht so untergrundempfindlich. Damit stellt sie in vielen Situationen den besten Kompromiss zwischen den historischen Vorgaben und den Gegebenheiten vor Ort dar.

Auch bei der Kadettenschule in Graz entschied sich das Bundesdenkmalamt für Meradur Fassadenkalkfarbe. Bei der Neufärbelung der Fassade ging das Bundesdenkmalamt vom vorhandenen Gelbton ab und folgte der ursprünglichen Farbgebung in einem Terracotta-Ton, der mit eingesumpften kalkechten Pigmenten auf den fachlichen Befund abgestimmt wurde. Die Malerarbeiten führte der Malerbetrieb Eduard Kovaschitz aus Graz aus. Die fachliche Leitung seitens des Bundesdenkmalamtes lag in der Hand von Restaurator Hubert Schwarz.

Der Baustil der 1852 bis 1854 errichteten höheren Schule des k.u.k. Militärwesens folgt einer besonderen Spielweise des Historismus. Charakteristisch für diese Richtung sind die Zierelemente aus der Burgromantik sowie die Ecktürmchen und Mauervorsprünge, die den monumentalen Gebäuden ein burgähnliches Aussehen verleihen. Ähnliche Beispiele dieser Architektur sind das Arsenal oder die Rossauer Kaserne in Wien.

In den "Cadeten-Instituten" der k.u.k. Monarchie erhielten die zukünftigen Offiziere ihren ersten "Schliff".  Wappenschild und Krone sowie die Aufschrift "Franz Josef I. 1854" im Giebel geben Auskunft, wer der Hausherr war. Den Anschluss an die Kadettenschule bildete in den meisten Fällen die Militärakademie. Heute ist im Gebäude der ehemaligen Kadettenschule in Graz-Liebenau eine höhere Internatsschule des Bundes (HIB) untergebracht.