Baudatenbank GmbH
Firmen Produktnews Produkte Marken schliessen

2021-05-08T06:27:37.5840004+02:00
BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Oberflächen im ADLER-Test: Natürlich ja, ungeschützt nein


Oberflächen im ADLER-Test: Natürlich ja, ungeschützt neinOberflächen im ADLER-Test: Natürlich ja, ungeschützt neinOberflächen im ADLER-Test: Natürlich ja, ungeschützt neinOberflächen im ADLER-Test: Natürlich ja, ungeschützt neinOberflächen im ADLER-Test: Natürlich ja, ungeschützt neinOberflächen im ADLER-Test: Natürlich ja, ungeschützt nein
Natürliche Holzoberflächen sind seit einigen Jahren DER Wohntrend. Häufig setzen Planer, Hersteller oder Bauherren Natürlichkeit aber gleich mit unbe-
handeltem, unlackiertem Holz. Dass das nicht im Sinne eines Lackherstellers
wie ADLER sein kann, liegt auf der Hand. Dass es aber auch nicht im Sinne des Ergebnisses und der Kunden ist, hat der fotografisch dokumentierte Alltagstest bewiesen, den die ADLER-Werk Lackfabrik kürzlich in einem Folder veröffentlicht hat. Er zeigt: Natürlichkeit lässt sich auch erreichen, ohne auf Schutz zu verzichten. Die ADLER-Anwendungstechniker haben getestet, wie die unterschiedlich be-
handelten Holzoberflächen auf die tägliche Beanspruchung reagieren. Ergebnis: Geschütztes Holz bleibt länger schön und kann dennoch aussehen wie unbe-
handelt. Das ist echte Nachhaltigkeit und ressourcenschonendes Denken.


Unbehandelte Holzoberflächen im Test
Egal ob Wein, Kaffee, Cola oder Öl: Unbehandeltes Holz ist all dem schutzlos ausgeliefert. Flüssigkeiten und Schmutz dringen sofort in das Holz ein und die entstandenen Flecken lassen sich nicht mehr entfernen; es sei denn, man greift zur Schleifmaschine. Doch auch das ist – etwa bei dünnen Furnieren – nur sehr begrenzt möglich. Hinzu kommt, dass unbehandeltes Holz mit der Zeit vergilbt
und vergraut.


Geölte und gewachste Holzoberflächen im Test
Die Öle und Wachse der ADLER Legno-Schiene schützen Holzoberflächen auf sehr natürliche Weise – allerdings nur bedingt. Öle dringen tief in das Holz ein, heben seine Farbe und Maßerung hervor und die Poren bleiben offen. Das sieht schön aus, führt aber auch dazu, dass das Holz immer noch geringe Mengen von Verschmutzungen aufnimmt. Der Vorteil: Solche kleinen Flecken lassen sich punktuell abschleifen und einfach nachölen. Zu bedenken gilt es auch, dass geölte und gewachste Oberflächen regelmäßig gepflegt und nachbehandelt werden müssen, damit sie dauerhaft so schön bleiben.


Lackierte Holzoberflächen im Test

Lackierte Holzoberflächen sind die praktikabelste Lösung, gerade bei Möbeln, die intensiverer Beanspruchung ausgesetzt sind. Lack bietet optimalen Schutz. Bisher war es jedoch schwierig, den matten Charakter und die natürliche Optik und Haptik des Holzes beim Lackieren zu bewahren. Mit einem Natureffekt-Lack wie dem neuen ADLER PUR-Naturmatt gelingt das jedoch so gut, dass selbst Tischler das lackierte Holz für naturbelassen halten. Erst wenn man das erste Glas Rotwein darauf verschüttet, weiß man, was man an einem lackierten Möbelstück hat:
Keine Flecken, keine Vergilbung – viele, viele Jahre lang.


Mehr Informationen finden Sie .




Sie sind Hersteller von Bau- und Ausstattungsprodukten und möchten Ihre Produkte auf BAUDATENBANK.AT präsentieren?

JETZT KOSTENLOS EINTRAGEN
An den Anfang der Seite scrollen