An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-28T05:40:49.6996875+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Adler Wasserlacke


Adler Wasserlacke
Die Frösche quaken es vom Dosenrand: „ADLER Wasserlacke sind gut für Möbel und gut für die Umwelt“

Wasserlacke schonen die Umwelt, das ist kein Geheimnis. Und jedes Unternehmen hat einen ökologischen Fußabdruck – für den die Verbraucher mittlerweile höchst sensibel sind. Auch das ist kein Geheimnis. Trotzdem sind Möbeloberflächen, die perfekt aussehen, widerstandsfähig sind und sich gut anfühlen selbstverständlich ein Muss. All diese Anforderungen unter einen Hut zu bringen, ist für Möbelhersteller heute die große Aufgabe. Und hier ist das Geheimnis: Wasserlacke von ADLER – für eine saubere Umwelt und ebenso saubere Oberflächen. Das geht, schließlich sind die Entwickler in den ADLER-Forschungslabors mit allen Wassern gewaschen.

Ökobilanz erheblich besser
„Schon seit den 80er-Jahren ist ADLER ein Vorreiter in der Entwicklung von Wasserlacken“, sagt Dr. Albert Rössler, der die Forschung und Entwicklung im Unternehmen leitet. „Heute sind mehr als zwei Drittel unserer Produkte auf Wasserbasis.“ Davon profitieren Natur und Kunden gleichermaße. „Wenn ein Möbelhersteller von lösemittelbasierten auf wasserbasierte Beschichtungsstoffe umsteigt, fallen bei der Verarbeitung etwa 90 Prozent weniger Lösemittel an und das verbessert die Ökobilanz erheblich“, erklärt Rössler.

Keine Kompromisse
Kompromisse in Sachen Schnelligkeit, Verarbeitung oder gar beim Endergebnis muss der Hersteller trotzdem nicht machen. „Speziell zweikomponentige oder UV-härtbare Wasserlacke sind heute gegenüber lösemittelbasierten Lacksystemen mindestens gleichwertig. Das gilt für die mechanische und chemische Beständigkeit, die Alterungsbeständigkeit und auch Gebrauchstauglichkeit der Oberflächen. Einzelne Eigenschaften sind sogar besser“, sagt Klaus Knoll, ADLER-Verkaufsleiter für Gewerbe und Industrie. Seine Kunden – von Bene bis Häcker – setzen auf pigmentierte Wasserlacke von ADLER. Im Sortiment ist alles: vom Mattlack, über Hochglanz und Strukturlack bis zur Glaslackierung.
 
Kennenlernen auf der ZOW
„Wofür er sich auch entscheidet, wir erarbeiten mit jedem Kunden genau den passenden Lack, der auf seine Bedürfnisse und Anlagen eingestellt wird. Auch die Farbtöne sind bei uns Wunschprogramm. Unser Musterservice findet für jede Farbe die richtige Rezeptur!“, verspricht Klaus Knoll. Wer sich künftig auch mit ADLERs Wassern waschen will und das Wasserlacksortiment des österreichischen Qualitätsherstellers kennenlernen möchte, hat am ADLER-Messestand auf der ZOW in Bad Salzuflen die Chance. Von 6. bis 9. Februar 2012 lässt ADLER den Frosch aus der Dose: in Halle 21, auf Stand C3.

ADLER – In unseren Adern fließt Farbe
Mit 460 Mitarbeitern ist ADLER Österreichs führender Hersteller von Lacken, Farben und Holzschutzmitteln. 1934 von Johann Berghofer gegründet, wird das Familienunternehmen heute in der dritten Generation geführt. Rund 16.000 Tonnen Lack verlassen jährlich das Schwazer Werk und gehen an Kunden in über 25 Ländern weltweit. Eigene Vertriebsgesellschaften hat ADLER in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz, Tschechien und der Slowakei.