An den Anfang der Seite scrollen
2019-12-14T10:32:45.2951796+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Komplettlösung für Feucht- und Nassräume


Komplettlösung für Feucht- und Nassräume
Verschiedene Komponenten, ein System: Mit Drystar hat Knauf eine Lösung für private, öffentliche und gewerbliche Feucht- und Nassbereiche auf den Markt gebracht, die für viele Nutzungsbereiche geeignet ist.

Wer schnell, hochwertig und sicherheitsbewusst bauen möchte, baut mit System. Mit Drystar hat Knauf daher eine Lösung für den Ausbau von Feucht- und Nassräumen in verschiedenen Nutzungsbereichen auf den Markt gebracht. Sie basiert auf den perfekt aufeinander abgestimmten System-Komponenten Drystar-Board, Drystar-Filler, Drystar-Schrauben und der zugehörigen Unterkonstruktion. Aufgrund seiner Vielfalt eignet sich Knauf Drystar optimal für Wellness- und Badebereiche, Bäder und WCs. Das Einsatzgebiet reicht von Sauna-Vorräumen, Umkleiden und Ruheräumen bis hin zu Poollandschaften und Schwimmhallen. Sowohl bei privaten, öffentlichen, gewerblichen als auch gastronomischen Objekten ist Drystar daher die perfekte Lösung, um die Anforderungen für Feucht- und Nassräume wirtschaftlich und nachhaltig zu erfüllen.

Drystar-Board überzeugt durch seine innovative Kombination aus High-Tech-Vlies und wasserabweisendem Spezialgipskern. Die Platte ist nichtbrennbar (A2-s1,d0) und entspricht gem. EN 15283-1 dem Typ GM-FH1IR. Sie lässt sich genauso einfach wie herkömmliche Gipsplatten verarbeiten und bietet daher jeglichen Freiraum für die moderne Raumgestaltung – Schallschutz und Brandschutz inklusive.

Die Anforderungen im Objekt sind vielfältig. Darum bietet Knauf mit Drystar auch ein umfangreiches Portfolio von Profilen und Zubehör, wahlweise in der Korrosivitätskategorie C3 (hoch) oder C5M (hoch) an. Damit es an der Baustelle nicht zu Verwechslungen kommt, ist C3 schwarz und C5M blau beschichtet. C3 ist ideal für Bereiche mit erhöhter Korrosionsbelastung wie zum Beispiel Gemeinschaftsbäder. C5M eignet sich bestens bei hoher Korrosionsbelastung, wie sie in Schwimmbädern mit Chlorbelastung zu erwarten ist. Mit den passenden Drystar-Schrauben können beide Varianten optimal verarbeitet werden. Im System wird die Wand- oder Deckenkonstruktion mit dem Drystar-Filler mit geprüfter Schimmelresistenz verspachtelt. Die neue Spachtelmasse vereint die Vorteile eines Pulverspachtels mit denen eines pastösen Materials. Ergänzt wird das System durch passende Revisionsklappen zum Einbau in Wände, Vorsatzschalen und Unterdecken.

Das Drystar-Board mit High-Tech-Vlies und wasserabweisendem Spezialgipskern lässt sich wie jede herkömmliche
Gipsplatte verarbeiten
Zu dem abgestimmten System gehören neben Drystar-Board
auch Drystar-Füller, Drystar-Schrauben und die zugehörige Unterkonstruktion.

Mehr Informationen zu den Produkten von Knauf finden Sie .

Fotos: Knauf/Stefan Ernst