An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-25T18:44:06.2645313+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Knauf Thermoboard Plus - mit Graphit gegen Hitze


Knauf Thermoboard Plus - mit Graphit gegen Hitze
In modernen Gebäuden fehlen häufig traditionelle Speichermassen und eine Kühlung wird notwendig. Studien der Energy Efficiency and Certification of Central Air Conditioners (EECCAC) prognostizieren in Deutschland und Österreich einen deutlichen Anstieg zu kühlender Gebäudeflächen gegenüber anderen Ländern in Europa. Die Zielsetzung muss heißen über Kühldecken „sanft“ mit geringem Energieaufwand zu heizen und zu kühlen.

Die Effizienz lässt sich dabei steigern mit leistungsfähigen Platten wie die Knauf Thermoboard Plus und die Knauf Cleaneo® Thermoboard Plus, die Flächentemperiersysteme noch energieeffizienter werden lassen. Die gerade auf den Markt gekommenen Platten kombinieren einen besonders wärmeleitfähigen Graphitkern mit dem raumklimaregulierenden vielseitig verwendbaren und durch hohe Feuerwiderstandsfähigkeit bestechenden Material Gips. Damit erreichen Sie 0,45 W/mK Wärmeleitfähigkeit und übertreffen so die Leistung bisheriger Thermoplatten bei weitem.

Die neuen Systeme lassen sich darüber hinaus auf einer Unterkonstruktion mit 500 mm Achsabstand befestigen, wodurch sich parallel zur energetischen auch die Systemleistung erhöht. Zur Verschraubung der Platten an der Unterkonstruktion genügen Standard-HGP-Schrauben.

Die Kühldecken werden im Prinzip nach dem Knauf Deckensystem D 112 mit Grund- und Tragprofilen montiert. Die Knauf Thermoboard Plus ist lieferbar in 10 mm Plattendicke und im Format 2000 x 1250 mm.

Bei Anforderung an die Schallabsorption steht die gelochte Ausführung Knauf Cleaneo® Thermoboard Plus in 12 Lochbild-Varianten mit gerader Rundlochung R, gerader Quadratlochung Q, versetzter Rundlochung R sowie Streulochung R
zur Verfügung. Die Plattenformate sind abhängig vom Lochbild.

Systembild

Der Markt für Kühldecken wächst. Prognostizierte Erhöhung der gekühlten Gebäudefläche.