An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-24T12:55:27.2176563+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Strahlenschutz ohne Blei mit Knauf Safeboard


Strahlenschutz ohne Blei mit Knauf Safeboard

Eine absolute Innovation im Bereich Strahlenschutz stellt die neue Knauf Gipsplatte Safeboard dar. Vollkommen ohne Blei bietet sie 100-prozentigen Schutz und alle Vorteile einer Trockenbaukonstruktion.

Überall wo in Arztpraxen und Krankenhäusern Röntgendiagnosetechnik zum Einsatz kommt, ist eine entsprechende Abschirmung der Strahlung zu den Nachbarräumen notwendig. Die Dicke der Schutzschicht hängt dabei von der Röhrenspannung des Röntgengerätes ab. Bisher kamen hier Konstruktionen mit Blei als Strahlenschutz zum Einsatz. Mit Safeboard hat Knauf eine neue Generation von Strahlenschutzplatten entwickelt. Die Platten kommen vollständig ohne Blei aus und bieten dennoch 100-prozentigen Schutz vor Strahlung. Die Platten mit der zusätzlichen Strahlenschutz-Eigenschaft sind an ihrem gelben Plattenkern leicht zu erkennen. Wie bei Trockenbaulösungen üblich, erlauben die Platten eine einfache und flexible Verarbeitung und sind daher enorm wirtschaftlich. Sie lassen sich wie herkömmliche Gipsplatten einfach ritzen und brechen und auch nachträgliche Anpassungen sind ohne größeren Aufwand möglich. Knauf Safeboard ist eine Feuerschutzplatte und verfügt darüber hinaus über sehr gute Schallschutzeigenschaften.

Über 80 % aller Röntgengeräte arbeiten mit Röhrenspannungen in einem Bereich von 70 kV bis 125 kV. Knauf bietet hier zwei Standardlösungen mit Safeboard, die Bleigleichwerte von mindestens 1,0 mm bzw. 2,0 mm erreichen. Die Anzahl der Plattenlagen richtet sich dabei nach den Anforderungen an den Bleigleichwert. Bei der Konstruktion „Safeboard 1.0“, kommen pro Wandseite in der 1. Lage safeboard und in der 2. Lage Diamant-Platten zum Einsatz. Bei Röhrenspannungen von 70 – 125 kV wird so ein Bleigleichwert von mindestens 1,0 erreicht. Um bei entsprechender Röhrenspannung einen Bleigleichwert von mindestens 2,0 zu erreichen, kommt die Konstruktion „Safeboard 2,0“ mit 2 lagen Safeboard plus einer 3. Lage Diamant auf jeder Wandseite zum Einsatz.

Das Verspachteln der Fugen erfolgt mit dem speziell entwickelten mit Knauf Safeboard-Spachtel. Eine Hinterlegung der Fugen mit Bleistreifen ist so nicht mehr notwendig. Somit lassen sich Zeit und Kosten sparen.