An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-25T20:33:43.2645313+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

StoColor Climasan baut Schadstoffe und schlechte Gerüche ab


StoColor Climasan baut Schadstoffe und schlechte Gerüche ab

Organische Schadstoffe und Gerüche sind im Innenbereich sehr häufig anzutreffen. Viele Lösemittel und Weichmacher, die oft in Lacken oder Klebstoffen enthalten sind und nach und nach an die Raumluft abgegeben werden, sind für den Menschen schädlich. Sie können in diversen Baumaterialien, Möbeln oder Böden enthalten sein. StoColor Climasan neutralisiert diese schädlichen Stoffe.

Ein Beispiel dafür ist Formaldehyd, das krebserregend ist. Es kann in alten Spanplatten, Möbeln oder Bodenbelägen enthalten sein und macht den Menschen krank.

Aber auch andere schlechte Gerüche wie Küchengeruch, Kochdunst, Zigarettenrauch und Tabakqualm verschwinden dank der funktionellen Innenfarbe von Sto. Anwendungsbereiche für StoColor Climasan sind Hotels, Restaurants, Bars, Krankenhäuser, Schulen, Kindergärten, Küchen, Sozial- und Wohnräume oder Alten- und Pflegeheime.

Aktiv gegen Schlamm und Öl-Gerüche
StoColor Climasan leistet auch nach Überflutungen und Überschwemmungen gute Dienste, denn nach einer Flutkatastrophe müssen Hausherren nicht nur gegen Wassermassen und Schlamm ankämpfen, die ins Mauerwerk eindringen. Oft wird auch Heizöl freigesetzt und gelangt ins Gemäuer – ein nahezu unerträglicher Gestank, der sich ohne StoColor Climasan nur mit einer kompletten Putzerneuerung beseitigen lässt.

Wie funktioniert StoColor Climasan
StoColor Climasan ist mit Spezialpigmenten ausgerüstet, die unter Einwirkung von Tageslicht oder künstlichem Licht aktiv werden und organische Schadstoffe und Geruchsstoffe in ungefährliche Endprodukte wie Wasser und Kohlendioxid umwandeln. Diesen Vorgang nennt man Photokatalyse. Eine spürbar bessere Raumluft ist das Ergebnis. Also einfach Licht einschalten und „üble“ Gerüche verschwinden.

Mehr Informationen: Broschüre und Film