An den Anfang der Seite scrollen

Energiesparmesse 2017


Energiesparmesse 2017
Energiesparmesse 2017
Energiesparmesse 2017
Energiesparmesse 2017
Energiesparmesse 2017

Energiesparmesse 2017

Energiesparmesse 2017

Energiesparmesse 2017
Die 3-Fachmesse für BAU, BAD, ENERGIE

Österreichs größte Baufachmesse

Unter dem Motto „Zukunft Bauen“ wird in der neuen Fachvortragsserie am 2. März 2017 auf der ORF-Bühne in Halle 1 den enormen Herausforderungen der Bauwirtschaft, wie z.B. dem demografischen Wandel, steigenden Wohnkosten, sinkenden Ausgaben des öffentlichen Sektors etc., auf den Grund gegangen.
  • 13:45 Uhr         
  • Gesundheitsboom beim Hausbau: Modeerscheinung oder Geschäftschance? „Meine Raumluft“ präsentiert die Marktstudie „Meine Wohngesundheit“
  • 14:30 Uhr         
  • Ziegel im Hochbau DI Dr. Anton Pech, GF Dr. Pech Ziviltechniker GmbH, Wien
  • 15:15 Uhr         
  • Ergebnisbericht zur Expertenbefragung: Zukunft Bauen - Leistbarkeit vs. Energieeffizienz? Unternehmensberatung Mag. Siegfried Wirth, Wien
  • 16:00 Uhr
  • Baubranche - Quo vadis? Im Spannungsfeld zwischen leistbarem Wohnen, Bauvorschriften und Energieeffizienz Podiumsdiskussion mit LH-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner (LR für Wohnbau OÖ), Ing. Norbert Hartl, MBA MSc. (LIM Bau OÖ), Arch. DI Olivia Schimek-Hickisch (Vizepräs. der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten OÖ), DI Martin Leitl (GF Bauhütte Leitl Werke GesmbH, Präsident der ACR)

Baukongress neuLand
Ebenfalls am 2. März findet im Europacenter Halle 8 / Obergeschoß die Neuauflage des Baukongresses neuLand statt. Die Themenbereiche neues Bauen, innovative Architektur und intelligente Haustechnik sind erneut der Leitfaden durch durch das Vortragsprogramm. Unter dem Titel „Zukunft Klima: Neues Denken. Planen. Bauen“ beleuchten Entscheidungsträger und namhafte Expertinnen und Experten die Herausforderungen, Risiken und Chancen der Energiewende aus ihrem jeweiligen fachspezifischen Blickwinkel. Die verschiedenen Ansichten führen in der abschließenden Podiumsdiskussion rund um das Spannungsfeld von Energiewende und der Schaffung von leistbarem Wohnraum, u.a. mit Bundesminister DI Andrä Rupprechter, mit Sicherheit zu einem spannenden Schlagabtausch. Details zum Programm, den Vortragenden und den Ticketcorner finden Sie unter www.energiesparmesse.at/baukongress

Sowohl Kongressteilnehmer als auch die Entscheider der Baubranche werden am 2. März zum Networking-Event „Lange Nacht des Baus“ eingeladen. Der Abend wird musikalisch umrahmt von Gerd Rahstorfer & Andreas See feat. Betty Semper. Die Künstlerin Maria Gschwandtner wird die Besucher des B2B-Events mit ihrem Programm begeistern.

Unter dem Titel „Treffpunkt Fertighaus – einfach, schnell, zuverlässig“ wird in Halle 1 die Kompetenz und das Know-how von Fertighauserzeugern, aber auch des österreichischen Fertighausverbandes und des Fertighauszentrums Blaue Lagune, gebündelt. Mit den Unternehmen in den Hallen 3, 4, 5 und 6 werden insgesamt rund 25 Fertighaus- bzw. Kompletthaus- und Baumeister-Haus-Anbieter auf der Energiesparmesse vertreten sein.

Für private Besucher gibt es wieder die BauArena von Freitag – Sonntag.

Für die Baufachbesucher sind die beiden Messebereich BAD und ENERGIE ja ebenso interessant wie der Fachbereich BAU. Deshalb hier noch einige Details zu diesen beiden Bereichen der Energiesparmesse 2017: Die Präsenz der führenden Sanitär- und Heiztechnikmarken sowie namhafter Sanitär- und Heizungsgroßhändler machen die Energiesparmesse zum wichtigsten Innovations-Schaufenster der Branche und zur Fachmesse Nummer 1 in Österreich.

Das Zentrum für Bad & Sanitär
Für die Energiesparmesse 2017 sind bereits fix angemeldet die Sanitär- & Heizungsgroßhändler GC Gruppe Österreich, Holter, Impex, ÖAG und Sanitär-Heinze. Auch die führenden Sanitärmarken Artelinea, Artweger, Burgbad, BWT, Conform, Diedrich´s Creativ-Bad, Duscholux, Effegibi, EMCO, Fantini, Geberit, Grundfos, Hansa, HansGrohe, Hewi, HSK Duschkabinenbau, Hutterer & Lechner, Ideal Standard, John Guest, Ke Kelit, Kermi, Kludi, Laufen, Magicbad, Meibes, Novellini, Palme, Poloplast, Polypex, puris Bad/Laguna Badwelten, Manfred Richter, Sasserath, Schmiedl, Sprinz, Stilform, TECE, WimTec, Villeroy & Boch, Ziebermayr u.v.m. nützen Österreichs wichtigste B2B- und B2C-Plattform der SHK-Branche.

Leitmesse für Heizung & Energie
Aus der Heizungsbranche sind namhafte Größen wie etwa Biotech, ETA, Fröling, Gilles, Guntamatic, Hargassner, Herz, HZA, IDM, KNV, Lohberger, Mitterhuemer, M-Tec, Ochsner, Ökofen, Robert Bosch, SL-Technik, Solarfocus, Stiebel Eltron, Strebelwerk, Vaillant, Viessmann, Walter Bösch, Waterkotte, Windhager, Wolf u.v.m. auf der Energiesparmesse in Wels vertreten. Mit der Präsenz aller namhaften Anbieter für Heizungen, vor allem für Wärmepumpen und Österreichs Weltmarktführer für Biomasse sowie Österreichs größtem Messebereich für Solarthermie und Photovoltaik ist die Energiesparmesse erneut Österreichs Leitmesse und eine der größten Messen für Heizung & Energie in Europa.

Energiesparmesse
Die 3-Fachmesse für BAU, BAD, ENERGIE
Der Startschuss zur Energiesparmesse 2017 fällt am Mittwoch, 1. März. Exklusiv für Fachbesucher der SHK-Branche - Installateure, Haustechniker und TGA-Fachplaner - werden die Hallen 19 - 21 geöffnet. Am zweiten Fachbesuchertag ist auch der Messebereich BAU für Baumeister, Planer und Architekten – und damit das gesamte Messegelände - für Bau- & SHK-Fachbesucher offen. Die Publikumstage finden 2017 von Freitag 3. – Sonntag 5. März statt.

Die Energiesparmesse ist Mittwoch - Samstag jeweils von 9 – 18 Uhr und am Sonntag von 9 – 17 Uhr geöffnet, Einlass bis 30 Minuten vor Veranstaltungsende.

Die zentrale Lage der Messe Wels sorgt für kurze Anfahrtszeiten aus ganz Österreich. Empfohlen wird die Anreise mit der Bahn. Der kostenlose Pendelverkehr vom Hauptbahnhof bringt die Besucher mitten ins Messegelände.

Ermäßigte Vorverkaufstickets und Informationen unter