An den Anfang der Seite scrollen

ÖFHF: VHF wissenschaftlich bestätigt: Auf Dauer besser!


ÖFHF: VHF wissenschaftlich bestätigt: Auf Dauer besser!

Das Department für Bauen und Umwelt der Donau-Universität Krems hat unter der Leitung von DI Dr. Helmut Floegl erstmals eine wissenschaftlich fundierte Studie der Lebenszykluskosten erhoben und damit einen Vergleich der VHF gegenüber den WDVS ermöglicht. Was Architekten, Bauträger und Entscheider hellhörig machen dürfte: Erstere schneidet bei diesem Vergleich hervorragend ab. Die Lebenszyklen einer Fassade lassen sich bekanntlich in die Phasen Planung, Errichtung, Nutzung und Betrieb sowie in den Abbruch oder Rückbau und schließlich die Entsorgung und Verwertung gliedern.

Selbst wenn bei Betrachtung einzelner Phasen die WDVS finanziell besser abschneiden, so ergibt die Gesamtanalyse einen klaren Kosten-Vorteil für die VHF. Die Studie liefert zusätzliche Argumente für die Wahl langlebiger und ökologisch verantwortungsvoller Fassaden. Lange war eine derart detaillierte, 60 Seiten starke Grundlagen-Untersuchung erwartet worden, jetzt ist sie beim Österreichischen Fachverband für hinterlüftete Fassaden kostenfrei zu beziehen: Anfragen per Mail an info@oefhf

ÖFHF: VHF wissenschaftlich bestätigt: Auf Dauer besser!