An den Anfang der Seite scrollen
2019-12-14T05:15:20.9192031+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

„Viega Prevista“ – gemeinsam mit Fachhandwerkern neu entwickelt


„Viega Prevista“ – gemeinsam mit Fachhandwerkern neu entwickelt

Viega hat das neue Vorwandsystem „Prevista“ in enger Zusammenarbeit mit Fachhandwerkern entwickelt. Das Ergebnis ist ein modular aufgebautes System, das dank Plattformstrategie mit nur drei Produktlinien alle gängigen Einbausituationen abdeckt: „Dry“ und „Dry Plus“ für den Trockenbau sowie „Pure“ für den Nassbau.

Entsprechend reduziert ist die Zahl der benötigten Installationskomponenten. Das vereinfacht die Lagerhaltung genauso wie die Montage auf der Baustelle. „Prevista“ umfasst für den Trockenbau Vorwandelemente für WC, Waschtisch, Urinal und Bidet. Hinzu kommen vom Nutzer in der Höhe verstellbare WC- und Waschtischelemente. Zur individuellen Badgestaltung ist die „Dry Plus“-Montageschiene erhältlich. Für den Nassbau genügen vier entsprechend vorkonfektionierte Installationsblöcke für WC, Waschtisch, Urinal und Bidet.

Ein Spülkasten, alle Anwendungen
In allen „Viega Prevista“-Elementen mit der Standardhöhe 1.120 mm kommen neue, identische Spülkästen zum Einsatz. Die Spültechnik ist immer gleich – unabhängig von Bauhöhe und -tiefe. Das erleichtert nicht nur die Montage auf der Baustelle, sondern bietet bis zur Feininstallation die Freiheit bei der Auswahl der bevorzugten Betätigungsplatte. Alle Viega-Betätigungsplatten sind mit allen „Viega Prevista“-Spülkästen kombinierbar und auch nachträglich austauschbar.

Die gewünschte Spülmenge lässt sich ganz einfach am Ablaufventil einstellen, der optimale Spülstrom an einer patentierten Spülstromdrossel. Damit passt die Spülung des „Prevista“-Spülkastens problemlos auf die unterschiedlichsten, auch randlosen WC-Keramiken. Zudem sind die auch in der Höhe verstellbaren WC-Elemente bereits für den Anschluss moderner Dusch-WCs vorbereitet, für die es passende Sets gibt.

Selbsterklärende Installation
Um die Montage der „Viega Prevista“-Vorwandelemente zu vereinfachen, hat Viega gemeinsam mit Produkt-Designern ein spezielles Farbkonzept entwickelt: Alle beweglichen und von Hand montierbaren Bauteile sind gelb eingefärbt. Der Fachhandwerker erkennt also auf den ersten Blick, wo im wahrsten Sinne des Wortes Hand angelegt werden muss. Dies betrifft zum Beispiel die Schieber zur Voll- und Teilspülmenge am Ablaufventil, die einstellbare Spülstromdrossel oder die Halterung des Füllventils.


Detaillierte Informationen zu dem neuen Vorwandsystem gibt es unter