An den Anfang der Seite scrollen
2020-12-02T00:03:51.8852422+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Interbrand Markenstudie: Kaba stärkt seinen Markenwert


Interbrand Markenstudie: Kaba stärkt seinen Markenwert

Die europaweite CardLink Kampagne und anspruchsvolle Projekte in China stärkten mit Millionen von Schweizer Franken den Markenwert des Sicherheitskonzerns Kaba.

Eine Markenstudie, die gemeinsam durch die renommierte Markenagentur Interbrand und die Schweizerische Handelszeitschrift Bilanz veröffentlicht wurde, platzierte die Marke Kaba jetzt mit 184 Millionen CHF besser als im vergangenen Jahr. Das ist ein Anstieg von 2,8 Prozent, 5,2 Millionen CHF höher als im Vorjahr. Das internationale Markenberatungsunternehmen Interbrand ist spezialisiert auf die Kreation, das Management und die Bewertung von Marken und erhebt jährlich die 100 wertvollsten globalen Marken.

Der diesjährige Bericht stellt fest: „Die verstärkte Marketingorientierung und die Konzentration auf wenige, aber stärkere Marken bringt dem Konzern Wachstum und Dynamik. Durch den prestigeträchtigen Großauftrag bei den Olympischen Spielen in Peking hat die Marke weltweit an Bekanntheit gewonnen.” Der Bericht fährt fort: „Durch die neue Kampagne für die Produktreihe CardLink baut Kaba das Image als innovationsstarke Marke auch in Europa aus.“ Der weltweit agierende Anbieter von Sicherheitslösungen startete im November 2008 die umfangreiche CardLink Kampagne mit dem Slogan „No Strings Attached“, die einen neuen Zugang zur Welt der Zutrittskontrolle eröffnet.

Olympische Leistung & CardLink Mit der Installation der physischen Zutrittssysteme an drei von fünf Olympischen Schauplätzen in China im Jahre 2008, dem „Vogelnest”, Tianjin und Qinhuangdao, war Kaba in der Lage, seine zuverlässige Qualität und internationale Marktposition zu demonstrieren. „Sicherheit und Funktionalität waren wesentliche Faktoren für die Auswahl”, erklärte Dazu Xue Yong vom Olympischen Organisationsausschuss Peking, „hinzu kam auch noch die Fähigkeit, einen zuverlässigen Support und Service anzubieten. Wir sind sehr zufrieden mit unserer Wahl von Kaba und der Unterstützung, die sie in allen Etappen des Projektes gewährte”.

Ulrich Wydler, COO der europäischen Sparte Access and Data Systems, der die treibende Kraft hinter der paneuropäischen CardLink Kampagne ist, betont: „Wir sind ein zuverlässiger Lieferant von innovativen Zutrittskontrolllösungen weltweit. Mit der Kampagne übermitteln wir nun unseren Zielgruppen unsere Botschaft und unser Angebot in einer leicht verständlichen Sprache. Infolgedessen hat die Kampagne zu unserem Markenwert beigetragen und bringt uns auch zusätzliches Geschäft.” Thilo Deutsch, Geschäftsführer der Kaba GmbH Österreich, ist auch vom positiven Effekt für den heimischen Markt überzeugt: „Mit der europaweiten Kampagne werden nicht nur der Markenwert und die Bekanntheit von Kaba international weiter ausgebaut, sondern auch unsere lokalen Aktivitäten nachhaltig unterstützt“. Die Kampagne läuft noch bis Ende des Jahres in der Schweiz, Österreich, Deutschland, Spanien, Schweden, Finnland, Frankreich, den Niederlanden, Italien und Großbritannien. Sie setzt sich aus zahlreichen Bausteinen zusammen, zu denen Werbung, Internet, Presseaktivitäten, Direktmarketing und vieles mehr gehören.