An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-14T23:12:52.2082187+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

DAPEK - Vorsprung am Dach: RESITRIX die beste Lösung für Ihr (Flach)Dach,
Terrasse und Balkon


Ab Juni am neuen Standort in Asten: Mit innovativen Produkten dem Markt einen Schritten voraus. DAPEK hat den Alleinvertrieb der RESITRIX-Dichtungsbahnen für Ö, Slowenien und Südtirol.


In verkehrsgünstiger Lage im Gewerbegebiet der Gemeinde Asten erwarb Ing. Josef Kitzmüller, Geschäftsführer der Firma DAPEK – Dach und Abdichtungstechnik GmbH ein 10.618 m² großes Grundstück und ließ ein neues Büro-, Produktions- und Lagergebäude errichten. Bisher hatte das Unternehmen seinen Sitz in St. Valentin, dieser wird nun nach Asten verlegt. Der Spatenstich fand im Juni 2013 statt, genau ein Jahr später ist der Neubau abgeschlossen. Geplant ist, dem Neubau auch eine Erweiterung des Teams folgen zu lassen.
Das neue Bürogebäude hat eine Größe von 410 m² und verfügt auf zwei Geschoßen über eine Nettonutzfläche von 560 m². Die Produktions- und Lagerhalle erstreckt sich auf 1.935 m². Die Nettonutzfläche im Lagerbereich beträgt 1500 m².
Mit ausgereiften innovativen Produkten ist DAPEK – Dach und Abdichtungstechnik GmbH dem Markt immer einen Schritt voraus. Das Unternehmen bietet alles rund um das Abdichten von Dach, Fenster, Loggia und Balkon: Dachabdichtungsplanen, Dampfsperren, Dichtungsbahnen-Fassade, Drainage-Matten. Zum Angebot des Unternehmens gehören auch Produkte für das Abdichten von Teichanlagen und Flussbetten.
Das neue Lager-, Produktions- und Bürogebäude befindet sich im Gewerbegebiet der Gemeinde Asten (eingeschränktes gemischtes Baugebiet), wo bereits mehrere Betriebe angesiedelt sind, nördlich der Eisenbahnstrecke Wien-Linz und in der Nähe zur Autobahn-Anschlussstelle Asten. Das Grundstück ist mit einer ausreichend breiten Straße erschlossen.



Mitwirkende Firmen
Das Planungsbüro PROject mit Standorten in Wien und Linz/Engerwitzdorf, war bei der Realisierung dieses Projektes für die Generalplanung und Bauaufsicht verantwortlich. Die Fassade wurde mit PREFA Verbundplatten durch die Bauspenglerei W. Stadler (Gallneukirchen) ausgeführt.
Baumeisterarbeiten und Arbeiten an der Außenanlage wurden von der Arbeitsgemeinschaft Swietelsky Habau verrichtet. Neben der kurzen Bauzeit war eine schräge Decke in Ortbetonbauweise eine Besonderheit. Sie weist eine Neigung von 17,5˚ auf und ist architektonisch ein Highlight.

Mehr Informationen zu Resitrix Dichtungsbahnen finden Sie hier.