An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-24T17:27:10.5877735+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Hidden Shield... der versteckte Feuerschutzabschluss (EI 30 / 90)


Hidden Shield... der versteckte Feuerschutzabschluss (EI 30 / 90)
Der weltweit erste Raumabschluss (textiler Feuerschutzabschluss) ohne Führungsschienen ist speziell für eine optisch anspruchsvolle Installation konzipiert und bietet Planern völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten. Das System wurde bereits zweimal ausgezeichnet.

Die Herausforderung
Bei der Aufrechterhaltung definierter Brandabschnitte innerhalb von Gebäuden spielen Raumabschlüsse eine Hauptrolle. In Zeiten moderner Architektur gewinnt jedoch neben effektiver Sicherheit auch die Ästhetik immer mehr an Bedeutung. Vor allem in öffentlichen Gebäuden mit bewusst offenem und transparentem Charakter soll Brandschutz funktionieren, aber nicht auffallen. Hier haben konventionelle Brandschutztüren oder –tore immer noch ihre Defizite. Konstruktiv bedingt lassen sich Bestandteile wie Zargen oder Rahmen- und Führungskonstruktionen nicht gänzlich verbergen. Bisher benötigten auch textile Brandschutzsysteme zur Stabilisation ihrer Gewebeflächen unter Brandbelastung, also auftretenden Drücken und Temperaturen, bislang immer noch seitliche Führungsschienen. Um neben den brandschutztechnischen vor allem auch den gestalterischen Anforderungen der Architekten gerecht zu werden hat Stöbich den versteckten Feuerschutzabschluss Hidden Shield entwickelt. Das patentierte System ganz ohne Führungsschienen wird unsichtbar in abgehängte Decken integriert und ermöglicht eine dezente Umsetzung baulicher Brandschutzmaßnahmen besonders für optisch anspruchsvolle Architektur.

Die Lösung
Der Feuerschutzabschluss Hidden Shield verzichtet durch seine außergewöhnliche Konstruktion und Wirkungsweise als weltweit erstes textiles System ganz auf seitliche Führungsschienen und lässt sich zudem unsichtbar in die jeweilige Einbausituation integrieren. Auf die Weise bietet der versteckte Raumabschluss mehr gestalterische Freiheiten für Planer und Architekten, realisiert gleichzeitig aber den notwendigen Brandschutz einer neuen Generation. Bisherige Systemvorteile, wie geringer Platzbedarf im Deckenbereich oder geringes Gewicht und somit eine geringe statische Belastung bleiben dabei erhalten. Ein weiterer Vorteil der Textilkonstruktion sind die sehr geringen Ausdehnungskräfte unter Wärmeeinfluss. Im Gegensatz zu Toren oder Türen aus massiven Metallbauteilen, welche unter Brandbelastung durch ihre Ausdehnung zu erheblichen Spannungen und Verwerfung führen, weist des flexible System im Brandfall eine sehr geringe statische Belastung der Brandwand auf.

Der Hidden Shield ruht im geöffneten Zustand zusammengefaltet und dadurch nahezu unsichtbar im Sturzbereich der zu verschließenden Öffnung. Im Alarmfall schließt das System geschwindigkeitsgeregelt und ohne Fremdenergie. Spezielle Gleit- und Rollenelemente ermöglichen dabei eine Führung direkt in der Laibung. Konventionelle Führungsschienen sind somit überflüssig. Das wärmedämmende System ist als isolierender Raumabschluss der Feuerwiderstandsklassen EI 30 / EI 90 (T-Klassifikation) geprüft und für Öffnungen bis 12 m x 5 m (lichte Breite x lichte Höhe) geeignet.

Anspruchsvolle Optik
Weil sich der Hidden Shield nahezu unsichtbar in die Einbausituation einfügt, werden auch höchste Planungsansprüche erfüllt. Weder auf der Wand noch in der Laibung stören Führungsschienen das Gesamtbild. Auch das Abschlussmodullässt sich bei Montage in Zwischendecken an die Oberfläche des Deckenspiegels anpassen. Neben einer individuellen Farbwahl sind dabei auch strukturierte Oberflächen und optionale Beleuchtungselemente möglich.

Fazit
Dank der versteckten Installation und fehlenden Führungsschienen bietet der Hidden Shield Architekten und Planern völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten und macht das System vor allem für ansprechende Architektur höchst attraktiv. Besonders bei abgehängten Deckensystemen bietet der Raumabschluss eine vollständige Integration in die baulichen Gegebenheiten. Der Hidden Shield eignet sich daher speziell für eine offene und transparente brandschutztechnische Gebäudeplanung. Das System erzielt seinen isolierenden Feuerwiderstand ohne den Einsatz zusätzlicher Kompensationsmaßnahmen, wie Wasserbeaufschlagung oder Sprinklertechnik und ist somit auch für Gebäudebereiche prädestiniert, die über keine brandschutztechnische Wasserversorgung verfügen.

www.stoebich.de/hiddenshield