An den Anfang der Seite scrollen
2019-12-07T20:02:09.0498750+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Hygiene und Gesundheit mit ABACO


Hygiene und Gesundheit mit ABACO
Haben Sie schon gewusst?

Bereits in der Antike war den Menschen bewusst, dass es zwischen Hygiene und Gesundheit einen Zusammenhang gibt. Badehäuser gehörten zur Infrastruktur der frühen Hochkulturen. Der berühmte griechische Arzt Hippokrates empfahl im 4. Jahrhundert vor Christus eine gesunde Lebensweise, Hygiene, Gymnastik und Diät. Über geeignete Behandlungsmethoden gegen Infektionen verfügte er zu jener Zeit noch nicht. Nach einer Definition der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie ist Hygiene die „Lehre von der Verhütung von Krankheiten und der Erhaltung, Förderung und Festigung der Gesundheit“. Wikipedia schreibt: Das Wort Hygiene stammt aus dem Griechischen: ὑγιεινή [τέχνη] hygieiné [téchne] bedeutet „der Gesundheit dienende [Kunst]“. Es ist von ὑγίεια hygíeia „Gesundheit“ abgeleitet.

Hygiene im engeren Sinn bezeichnet die Maßnahmen zur Vorbeugung gegen Infektionskrankheiten, insbesondere Reinigung, Desinfektion und Sterilisation. In der Alltagssprache wird das Wort Hygiene auch fälschlicherweise an Stelle von Sauberkeit verwendet, doch umfasst sie nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Aufgabenkreis der Hygiene. Ganz in diesem Sinne wurde bei der Südmetall Beschläge GmbH auch ein eigenes Verfahren für mehr Hygiene im Alltag entwickelt. Beschläge wie Türklinken oder Fenstergriffe, die wir täglich ohne darüber nachzudenken x-mal in die Hände nehmen, können jetzt nämlich mit einem besonderen Schutz geliefert werden. Sie entsprechen höchsten Anforderungen an die Hygiene, denn sie töten Keime ab und senken das Ansteckungsrisiko über diesen Weg gänzlich.
Die neue Technik dafür heißt ABACO, ist antibakteriell und hygienisch. Eine auf Grundlage der Nano-Technologie entwickelte Innovation aus der Dünnfilm-Beschichtung öffnet auch für Beschläge wie Tür- und Fenstergriffe neue Perspektiven. ABACO wird künftig auch in der Medizin, in der Lebensmittelbranche, bei Schmuck und in anderen Bereichen eingesetzt werden, sind sich die Entwickler einig. Das sind die Unternehmen ProtimLafer (P&P), Mori2A und die Almar-Südmetall Group. Sie haben für die mehrjährige Forschung Professor Arnaldo Caruso und sein Team von der Universität Brescia (Italien) gewinnen können.



ABACO - Die antibakterielle Beschichtung
 
Sicher mit ABACO: antibakteriell und hygienisch

Eine auf Grundlage der Nano-Technologie entwickelte Innovation aus der Dünnfilm-Beschichtung öffnet auch für Tür- und Fenstergriffe neue Perspektiven. Sie gibt Sicherheit für die Gesundheit indem sie antibakteriell und hygienisch wirkt. ABACO wird künftig auch in der Medizin, in der Lebensmittelbranche, bei Schmuck und in anderen Bereichen eingesetzt werden, sind sich die Entwickler einig. Das sind die Unternehmen ProtimLafer (P&P), Mori2A und die Almar-Südmetall Group. Sie haben für die mehrjährige Forschung Professor Arnaldo Caruso und sein Team von der Universität Brescia (Italien) gewinnen können.

Die Dünnfilm-Beschichtung wird in einer Hochvakuum-Kammer mit PVD-Technologie erzeugt. „Der so erzeugte hauchdünne Schutzfilm verhindert nicht nur das Wachstum von Bakterien, sondern er zerstört sie gänzlich,“ bekräftigt Dr. Michele Tosti, Geschäftsführer des Unternehmens ProtimLafer (P&P). Sie sind damit völlig hygienisch, 'Escherichia Coli' und 'Staphylococcus Aureus' haben keine Überlebenschance.
Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Härte der Beschichtung. ABACO ist um ein Vielfaches härter als jeder Lack oder vergleichbarer Überzug. Die Technologie von ABACO nimmt Einfluss auf die Zusammensetzung der Atome des Materials. In diesem Prozess bewirken die Ionen der Beschichtung eine Veränderung der Bakterien-Umgebung und beseitigen sie. Die Wirkung hält über die gesamte Lebensdauer des Produktes an.


Mehr Informationen zu den Produkten von Süd Metall finden Sie .