An den Anfang der Seite scrollen
2020-12-03T00:48:36.3124609+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

ABUS Security-Center Österreich steigt in Markt für Zutrittskontrollsysteme ein


ABUS Security-Center Österreich steigt in Markt für Zutrittskontrollsysteme ein

Nach der Integration der SECCOR high security GmbH in die ABUS Gruppe startet ABUS Security-Center Österreich jetzt mit dem Vertrieb von elektronischen Schließ- und Zutrittskontrollsystemen. Damit bekommen ABUS Fachhändler die Chance, alle Produktgruppen der elektronischen Sicherheitstechnik, wie Alarmanlagen, Videoüberwachungslösungen und Zutrittskontrollsysteme, aus einer Quelle zu beziehen und sich so für eine zunehmende Vernetzung unterschiedlicher Systeme zu rüsten. Listenpreise ab 299 Euro, abzüglich Rabatte, für einen Elektronikzylinder machen die Produkte auch für Neukunden interessant.

ABUS SECCOR ist die neue Marke für elektronische Schließ- und Zutrittskontrollsysteme unter dem Dach der ABUS Gruppe. Nach über zehn Jahren Marktpräsenz hat ABUS im Jahr 2010 das renommierte Unternehmen SECCOR in die Gruppe integriert. Damit wird das Produktspektrum um die Bereiche Zutrittskontrolle, Schließanlagen, Komfortsysteme und kombinierte Scharfschalt-Einrichtungen für Einbruchmeldeanlagen ergänzt. ABUS SECCOR-Produkte zeichnen sich durch besonders hochwertige Verarbeitung, Zuverlässigkeit und die Kompatibilität mit verschiedenen Formaten bei Bedienung und Alarmanlagensteuerung aus. Im Mittelpunkt stehen der Doppelknaufzylinder CodeLoxx und der Sicherheitsbeschlag SLT.

„Wir verfolgen zusammen mit unseren Fachhändlern das Ziel, Endkunden aus dem privaten und gewerblichen Sektor ein Sicherheitskonzept aus einem Guss anbieten zu können: mit Alarmtechnik, Videoüberwachung und elektronischen Schließsystemen“, sagt Roman Köhler, Geschäftsführer der österreichischen Niederlassung von ABUS Security-Center. „Durch die Kombination der verschiedenen Technologien lassen sich erhebliche Effekte für mehr Komfort, Sicherheit, Kontrolle und Flexibilität erzielen. Für unsere Fachhändler bringt die logische Portfolio-Erweiterung ein Plus an Umsatz, ein Zugewinn an Kompetenz und die Erschließung von Wachstumspotenzialen.“