An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-06T09:16:32.4635000+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Förderoffensive „Sanierung Fahrradparken“


Förderoffensive „Sanierung Fahrradparken“

Förderoffensive „Sanierung Fahrradparken“ bis 2016 verlängert

Das Fahrrad als eines der umweltfreundlichsten Verkehrsmittel ist eine attraktive Alternative zu öffentlichem Transport oder Auto. Deshalb nutzen immer mehr Österreicher das Fahrrad regelmäßig als Fortbewegungsmittel. Aber besonders bei älteren Gebäuden fehlen häufig qualitativ hochwertige Fahrradabstellanlagen, die Schutz vor Witterung, Vandalismus und Diebstahl bieten.

Mit der Förderung des BMLFUW soll der Ausbau von Fahrradabstellanlagen gefördert und damit die Fahrradnutzung im Alltag noch attraktiver gemacht werden. ZIEGLER ist Partner dieser zukunftsweisenden Initiative und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Bedingungen für Radfahrer in Österreich.


„Sanierung Fahrradparken“ österreichweit
Das BMLFUW unterstützt mit der klima:aktiv – Förderoffensive „Sanierung Fahrradparken“ bereits seit Anfang 2014 die Verbesserung der Infrastruktur für Fahrradfahrer in Österreich. Die Förderung des Ausbaus überdachter Radabstellplätze soll einen positiven Effekt auf die heimische Fahrradkultur haben und den Radverkehrsanteil österreichweit erhöhen. Bisher wurden in Österreich dadurch abseits des öffentlichen Verkehrsraums, bei Wohnhäusern, Vereinsgebäuden etc., zahlreiche zusätzliche Abstellmöglichkeiten für Fahrräder geschaffen. Aufgrund des großen Erfolgs wurde die Förderung für die nachträgliche Errichtung von Radabstellanlagen bis Ende 2016 verlängert.

Was wird gefördert?
Gefördert werden überdachte Radabstellplätze, die außerhalb des öffentlichen Bereichs errichtet werden, mit bis zu 200 Euro pro neu errichtetem Abstellplatz. Bei zusätzlicher Ausstattung mit einer E-Bike-Ladestation beträgt die Förderung sogar bis zu 400 Euro pro Abstellplatz.
Diese Förderung kann für die Sanierung von Gebäuden, die vor dem Jahr 2000 errichtet wurden in Anspruch genommen werden. Pro Projekt können maximal bis zu 100 neu errichtete Fahrradabstellplätze gefördert werden.
Projekte einreichen können alle Betriebe, sonstige unternehmerisch tätige Organisationen sowie Vereine, konfessionelle Einrichtungen und öffentliche Gebietskörperschaften.

ZIEGLER: Attraktiver Partner für die Umsetzung der Förderung
ZIEGLER bietet eine große Palette an Fahradparksystemen an: von überdachten Fahrradabstellanlagen über Lenkerhaltesysteme bis hin zu E-Bike-Ladestationen finden Sie auf alles, was Sie für die Aufrüstung bzw. Sanierung Ihrer Fahrradparkanlagen benötigen. ZIEGLER Fahrradparksystem sind optimal auf die Bedürfnisse der Radfahrer abgestimmt und überzeugen in Qualität, Design und Preis.


Die Fahrradprodukte von ZIEGLER finden Sie .

zur Förderung.