An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-25T08:03:05.0789844+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

TORMAX: Westside - Freizeit- und Einkaufszentrum in Bern


TORMAX: Westside - Freizeit- und Einkaufszentrum in Bern

Westside ist das erste Bauwerk von Daniel Libeskind in der Schweiz und weltweit sogar sein erstes Freizeit- und Einkaufszentrum. Der visionäre Bau findet internationale Anerkennung und steht als neues Wahrzeichen für die Hauptstadt Bern. Das architektonische Konzept sieht Gewerbe-, Freizeit- sowie Seniorenwohnflächen vor, die ähnlich einem natürlich gewachsenen Stadtteil bei Tag und Nacht belebt sind.

Die Fassade der grossen Baukörper aus Robinienholz verbindet Westside auf natürliche Art und Weise mit der Landschaft. Die sogenannten «Cuts» – schräg verlaufende Bänder auf den Fassaden – brechen die Geometrie der rechtwinkligen Volumen. Tagsüber treten die dunkel getönten Scheiben der Cuts gegenüber der helleren Holzfassade zurück; in der Nacht treten sie als leuchtende Linien in Erscheinung.

Beim Bau des Freizeit- und Einkaufszentrums Westside stand nicht nur das Erlebnis in einer hochwertigen Architektur im Vordergrund, auch ökologische Aspekte flossen in die Planung mit ein. Durch die optimale Isolation der Aussenhaut, Wärmerückgewinnung und das effiziente Belüftungs- und Heizsystem ist der Gesamtenergieverbrauch des Gebäudes tiefer als bei vergleichbaren Objekten. Ein ausgeklügeltes Konzept sorgt dafür, dass die Abwärme der Shopping Mall zurück gewonnen und für die Beheizung des Bernaqua Erlebnisbades mit Spa genutzt wird. Der Restenergiebedarf wird praktisch ausschliesslich mit einer modernen Holzschnitzelheizung gedeckt.

TORMAX Türautomatik im Bernaqua
Viele Durchgänge für Personen- und Warenverkehr wurden im Westside automatisiert. TORMAX, der Schweizer Hersteller von Türautomatik-Systemen war mit seiner über 50-jährigen Erfahrung genau der richtige Partner für diese Aufgabe. Neben zahlreichen Standardlösungen stellten die Bedingungen im Bernaqua Erlebnisbad weitaus höhere Anforderungen an die Technik. Die zwei Freiluftbecken können die Badenden vom Innenbereich her erreichen, ohne das Wasser zu verlassen. Die Durchgänge wurden mit automatischen Schiebetüren ausgerüstet, um insbesondere bei geleerten Becken Innen- Aussenbereich zu schliessen.

Für die Automatisierung hat TORMAX genau den Spezialisten im Sortiment, den es für diese anspruchsvolle Aufgabe braucht. Meer-, Chlor- oder Schmutzwasser, das verträgt sich in der Regel schlecht mit feinen technischen Komponenten. Die Ausnahme der Regel: TEP.IP65 und TXP.IP65. Rostfrei, staubdicht und strahlwassergeschützt – die Antriebseinheit wurde dafür konstruiert, dass Korrosions- und Wasserschäden bei automatischen Türen kein Thema mehr sind. Kombiniert mit dem vollständig aus rostfreien Materialien hergestellten Laufwerk ergeben diese die perfekte Lösung für anspruchsvolle Schiebetüranwendungen, bei denen bis heute auf die Automatik mit all ihren Vorzügen verzichtet werden musste.

Das Wichtigste über Westside in Kürze
Bauherrin: Neue Brünnen AG
100%-Tochter der Genossenschaft Migros Aare
Design: Daniel Libeskind
Architektengemeinschaft: Architekt Daniel Libeskind AG und Burckhardt + Partner AG
Totalunternehmer: ARGE TU-Westside: Rhomberg Bau AG und Strabag AG
Kosten: 500 Mio. Franken

Flächen des Erlebnis- und Einkaufszentrums
Westside Nutzfläche gesamt: 141'500 m²
Shopping: 23’500 m²
Mall: 9'000 m²
Gastronomie und Food Court: 3'000 m²
Bernaqua Erlebnisbad & Spa mit Fitnesscenter: 10'000 m²
Kinderland: 300 m2
Tankstelle mit Shop: 1'000 m²
Parkanlage mit Grünflächen: 58'000 m²

Weitere Zahlen
Fachgeschäfte und Boutiquen: 55
Restaurants und Bars/Lounges: 10
Multiplexkino Cinémas Pathé Westside: 11 Säle, 2'400 Plätze
Hotel Holiday Inn Westside: 144 Zimmer, 11 Seminarräume
Altersresidenz SeneCasita: 95 Wohnungen, 20 Pflegezimmer
Parking: 1'275 Auto- und zahlreiche Veloparkplätze
Besucher pro Jahr: 3,5 Mio.
Einzugsgebiet: 1,2 Mio. Menschen in weniger als 45 Min. erreichbar
Arbeitsplätze: rund 800