An den Anfang der Seite scrollen
2019-10-23T10:44:32.9594375+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

RHEINZINK IST SELBSTHEILEND


RHEINZINK IST SELBSTHEILEND

Unsere Produktlinien RHEINZINK-CLASSIC und RHEINZINK-prePATINA bilden an ihrer Oberfläche eine blaugraue Schutzschicht, die sogenannte Patina. Der chemische Prozess der Schutzschichtbildung verläuft in mehreren Schritten. Zunächst bildet sich mit dem Sauerstoff der Luft Zinkoxid. Durch Einwirkung von Wasser (Regen, Feuchtigkeit) bildet sich dann Zinkhydroxid, welches durch die Reaktion mit dem Kohlendioxid der Luft zu einer dichten, festhaftenden und wasserunlöslichen Deckschicht aus basischem Zinkkarbonat (Patina) umgewandelt wird. Diese blaugraue Schutzschicht ist verantwortlich für den hohen Korrosionswiderstand des Zinks.

Die Schutzschichtbildung verläuft als Prozess, der in zweierlei Weise ablesbar ist: das schrittweise Zusammenwachsen patinierender "Tropfenflächen" sowie die neigungsabhängige Patinierungsgeschwindigkeit. Beides erklärt sich aus der Abhängigkeit von der Feuchtigkeitsbeaufschlagung und endet schließlich in einer Patina, die dem Auge einerseits auf weitere Entfernung eine gleichmäßig blaugraue Fläche bietet, andererseits aber auf kurze Entfernung ihre natürliche Genese erkennen lässt. Hierin liegt der wesentliche optische Unterschied zwischen patinierten und farblich beschichteten Oberflächen.

Die natürliche Patinabildung erfolgt immer wieder neu, wodurch beispielsweise Kratzer, nach ungefähr 3 Monaten kaum noch sichtbar sind. Dieser Selbstheilungseffekt ist ein wesentlicher Vorteil natürlicher Oberflächen.

RHEINZINK IST SELBSTHEILEND