An den Anfang der Seite scrollen
2019-05-19T20:17:29.9008281+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Neue Deckensysteme von OWA


Neue Deckensysteme von OWA
Das Standkonzept bei OWA zur BAU 2017 nennt sich „Gate“ und beruht auf der Idee, die Welt der Decken durch zwei Tore für die Besucher zu öffnen.
Als Messe-Highlight lüftet OWA das Geheimnis, was eine Deckenplatte und ein Würfel gemeinsam haben. Denn mit der neuen VR-App können die Besucher die neuen OWA-Produkte virtuell mit Ihrem eigenen Smartphone und einer VR-Brille oder per Tablet erleben. Umrandet wird der ganze Stand in diesem Jahr mit neuen Deckensystemen sowie Lamellen- und Wandabsorbern aus den Bereichen der OWAconsult® collection und OWAtecta® (Metalldecken).

Folgende neue OWA-Produkte werden an der Messe präsentiert:
  • Corpus (OWAconsult® collection)
  • Unique (OWAconsult® collection)
  • OWAtecta® Trapeze
  • FreeStyle Wandabsorber und Lamellen (OWAconsult® collection)
  • S 29 Juno (OWAtecta®)
Mit der Entwicklung der neuen Corpus- Reihe ist es OWA gelungen, die erfolgreiche OWAconsult® collection designed by Hadi Teherani um neue stilbildende Elemente zu erweitern. Stilistisch kompromisslos, funktional mit einer enormen Spannbreite – das sind die Hauptkennzeichen der OWAconsult® collection. Diese neue Generation von Deckensystemen hält unbedingt, was der Name verspricht: Sie verkörpert eine neue, sehr variable Art der Deckengestaltung und verschafft damit gerade auch in großdimensionierten Räumen eine klar erkennbare, individuelle Prägung, die sämtliche Elemente im Raum an sich zu binden vermag.

Einzigartigkeit ist jetzt auch bei industriell gefertigten Decken aus Mineralplatten möglich. Unique ist eine zu 100 % recyclefähige Wet-felt-Mineralplatte. Weil emissionsarm, erscheint die steingraue Oberfläche Platte für Platte partiell in Nuancen heller oder dunkler. Das Gesamtbild dieser eleganten Decke wertet somit jeden Raum auf.

Trapezelemente der OWAtecta®-Reihe (Metalldecken)
Klar strukturiert, dynamisch und inspirierend: Die neuen trapezförmigen Deckenelemente der OWAtecta®-Reihe verbinden scheinbare Gegensätze zu einem ästhetisch und funktional überzeugenden Raumerlebnis. Nach dem großen Erfolg der Trapeze aus der OWAconsult® collection designed by Hadi Teherani ist nun auch die OWAtecta®-Reihe durch trapezförmige Deckenelemente erweitert worden. Anstatt aus Mineralfasern wie bei der Teherani-Kollektion sind die Kassetten hier aus verzinktem Stahlblech, das mit einer weißen Pulverbeschichtung (ähnlich RAL 9003) veredelt wurde. Die einzelnen Elemente sind dabei in der Abmessung 1200 x 400/200 mm erhältlich.

Das Produkt-Highlight: Corpus


Grenzenlose Freiheit für den eigenen Stil: Mit FreeStyle-Deckenlamellen und - Wandabsorbern von OWA lassen sich individuell einmalige Raumwelten kreieren. Freestyle – das verknüpft kreativen Anschub mit der Bereitschaft, neue Wege zu gehen, verbindet das Bedürfnis nach eigener Akzentsetzung mit einem offenen, großzügigen Stilempfinden. Eben dieses Gefühl, ins Räumliche übertragen, vermitteln Lamellen und Wandabsorber aus der OWA-FreeStyle-Reihe. Die Kombinationsmöglichkeiten, die sich aus den beiden Elementgruppen ergeben, sind schier unerschöpflich. Ganz gleich ob horizontal, vertikal oder auch trapezförmig. Optisch hochwertig, langlebig, leicht montierbar: Das Deckensystem S 29 Juno von OWA ist für Räume mit besonderen Ansprüchen an Design, Akustik und Hygiene konzipiert.

Klare Strukturen, langlebige Materialien und eine unkomplizierte Montage: Mit den Metallkassetten des Systems
S 29 Juno von OWA können Gebäudeeigentümer und - nutzer von den vielfachen Stärken der Metalldecken-Reihe OWAtecta® profitieren. Das System zeichnet sich vor allem durch seine 6 mm breiten Schattenfugen aus. Diese entstehen durch die spezielle Kantenausbildung der 1 mm starken Aluminiumkassetten. Die Schattenfugen verleihen der Decke nicht nur eine beeindruckende strukturelle Geschlossenheit, sie machen die Elemente der S-29-Juno-Reihe vor allem auch für die Anwendung in Räumen attraktiv, in denen besonderer Wert auf eine hochwertige Optik und Akustik gelegt wird, beispielsweise Foyers, Lobbys, Empfangshallen oder
Konferenzsäle.

S 29 Juno FreeStyle Wandabsorber und Lamellen

Mehr Raum für Innovationen
Neben den neuen Produkten wird aber auch der OWA-Architekturwettbewerb ausgestellt. OWA plant den Bau eines neuen Entwicklungs- und Innovationszentrums am Unternehmenssitz in Amorbach und hat den Wettbewerb über die Bayerische Architektenkammer ausgeschrieben. Sogar die Preisverleihung findet auf der BAU 2017 statt.

Mehr Informationen gibt es hier und unter

OWA auf der BAU in Halle A2, Stand 538