An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-28T11:10:16.0717578+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

HOPPE FH-Schutzgarnituren nach Ö-NORM B3859 und B5351


HOPPE FH-Schutzgarnituren nach Ö-NORM B3859 und B5351
Eine der möglichen „Einstiegsquellen“ für Einbrecher ist die Haus- bzw. Wohnungstür. Gute technische Sicherungen lassen fast die Hälfte der Einbruchsversuche scheitern. Eine sichtbare Sicherung ist ein Schutzbeschlag von HOPPE. Er schützt das Schloss und den Zylinder an der Haus- oder Wohnungstür gegen unmittelbare mechanische Angriffe und erschwert wirksam das gewaltsame Abdrehen des Profilzylinders.

HOPPE-Schutzgarnituren für den Österreichischen Markt sind in den Klassen WB2 (mäßig einbruchhemmend), WB3 (stark einbruchhemmend) und WB4 (extrem einbruchhemmend) gemäß Ö-NORM B5351 oder zusätzlich als Feuerschutz-Schutzgarnituren gemäß beider Ö-NORMEN B3859 und B5351 erhältlich.

HOPPE-Schutzgarnituren gemäß Ö-NORM sind beim Österreichischen   
Normungsinstitut zertifiziert. Sie unterliegen einer ständigen werkeigenen Produktkontrolle und einer Fremdüberwachung durch die Zertifizierungsstelle.




Beschreibung
Serie Paris
Modell:
YFH-86G/3332ZA/3330/138L
HOPPE-Aluminium-Schutzbeschlag Wg3
(ES2/SK3), feuerhemmend: geprüft nach
Ö-NORM B3859 und B5351, DIN 18257 und DINEN 1906
(Benutzungskategorie 3)
Beschreibung
Serie Stockholm
Modell:
FH-86G/3332ZA/3330/1140Z
HOPPE-Edelstahl-Schutzbeschlag Wg4
(ES3/SK4), feuerhemmend: geprüft nach
Ö-NORM B3859 und B5351, DIN 18257 und DIN EN 1906
(Benutzungskategorie 3)
Beschreibung
Serie Vitória
Modell:
FH-M86G/3332ZA/3330/1515
HOPPE-Messing-Schutzbeschlag Wg3
(ES2/SK3), feuerhemmend: geprüft nach
Ö-NORM B3859 und B5351, DIN 18257 und DIN EN 1906
(Benutzungskategorie 3)