An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-10T22:46:56.0388515+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

GLAPOR präsentiert Einmalige Systemlösung aus Glasschaum


GLAPOR präsentiert Einmalige Systemlösung aus Glasschaum
Als einziger Hersteller weltweit bietet GLAPOR die beiden  Produktlinien Glasschaumplatten und Glasschaumschotter aus einer Hand an. Die Kombination zwischen hoch druckfester Platte und flexibel einsetzbarem Schotter harmoniert auf der Baustelle nicht nur  zuverlässig, sondern bietet vor allem beste Voraussetzungen für komplette Systemlösungen.

 „Mit unserem neuen Randdämmstein können wir beide Produkte auf ideale Weise verbinden“, erklärt Vertriebsleiter Peter Berrer. „Das ist erst der Anfang, weil wir kontinuierlich an Weiterentwicklungen und neuen Varianten arbeiten.“ Bauherren, Architekten und Bauunternehmen steht somit eine erste außergewöhnliche Dämm-Kombination für den Neubau zur Verfügung: Unter der Gründungsplatte wird mit Glapor-Glasschaumschotter SG 800 P gedämmt, die Randschalung besteht aus zwei zusammengefügten, unterschiedlich hohen Glapor-Glasschaumplatten (siehe Abbildung 1).

Wichtigstes Argument für den Bauherren: Durch den Randdämmstein bleibt das Schotterbett – unabhängig von Witterungseinflüssen – konsequent trocken, so dass die Wärmedämmeigenschaften durchgehend erhalten bleiben. In der Bauphase wird mit dem Randdämmstein das Glasschotterbett begrenzt und die Betonplatte an der Stirnseite im gleichen Arbeitsgang gedämmt. Durch den zunächst frei bleibenden Arbeitsraum können Nacharbeiten am Frostschirm verhindert werden, die durch das Gerüst bzw. weitere Bauarbeiten erforderlich werden können. Ist die Fassade komplett und das Gerüst entfernt, wird der Frostschirm aus Glasschaumschotter ohne Mängel DIN-gerecht fertig gestellt. Dabei profitiert auch der Bauherr: Denn durch den Randdämmstein kann der Frostschirm mit geringerer Dicke ausgeführt werden. Als Technologiemarktführer lässt es sich GLAPOR nicht nehmen, der Bauwirtschaft immer wieder innovative Produkte vorzustellen. Das Glapor-Randdämmsystem ist durch den eigenen Produktionsanlagenbau, eine permanente Prozesskontrolle sowie die Fremdüberwachung der Produktqualität nicht nur qualitativ hochwertig, sondern birgt zahlreiche weitere Vorteile hinsichtlich

Nachhaltigkeit und  Sicherheit:  
•    Durch den Einsatz von 100 % Recyclingglas aus einem umwelt- und ressourcenschonenden Rohstoff
•    Klare Gewerkeabtrennung
•    Schutz der Wärmedämmung vor seitlichem Feuchteeintrag unter die Bodenplatte
•    Statisch sichere Konstruktion zur Trennung von lastabtragender Wärmedämmung und Frostschirm sowie
     Funktionalität und Wirtschaftlichkeit:
•    Ersatz des konventionellen Schalungssystems
•    Einfacher Einbau von Entwässerungssystemen durch spätere Fertigstellung des Frostschirms
•    Mögliche Reduzierung der Frostschirmdicke aus Dämmschotter auf 250 mm
•    Ein nachträgliches Dämmen der Bodenplattenstirnseite ist in der Regel nicht mehr erforderlich

Weitere Infos finden Sie unter www.glapor.de