An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-30T02:23:02.0668829+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Beckhoff Busklemmen: Erweiterung des Building-Automation-Baukastens


Beckhoff Busklemmen: Erweiterung des Building-Automation-Baukastens
Beckhoff Busklemmen: Erweiterung des Building-Automation-Baukastens

SMI-Masterklemme integriert Licht- und Verschattungslösungen in die Gebäudeautomatisierung


Mit den beiden SMI-Masterklemmen KL6831 und KL6841, die das Busklemmensystem mit dem SMI (Standard Motor Interface)-Bus verbinden, erweitert Beckhoff sein Spektrum an Subbussystemen für die Gebäudeautomatisierung. Jede Klemme kann bis zu 16 SMI-konforme Rollladen- und Sonnenschutzantriebe ansteuern. Durch die sonnenstandsgeführte Jalousie- bzw. Rollladensteuerung wird der Energieverbrauch für Heizung bzw. Kühlung und Licht reduziert.

Der von den Busklemmen komplett unterstützte SMI-Befehlsumfang lässt SMI-Antriebe nicht nur Auf- und Ab-Bewegungen durchführen, sondern ermöglicht auch das Anfahren definierter Rollladenpositionen und exakter Lamellenwinkel. Genau hierin ist der große Vorteil zu sehen: In Verbindung mit einem intelligenten Energie- und Beleuchtungsmanagement werden die Lamellen entsprechend dem Sonnenstand positioniert bzw. nachgeführt, wodurch zum einen die Heiz- bzw. Kühlleistung reduziert und zum anderen die Lichtregelung für blendfreie Wohn- und Arbeitsbereiche optimiert wird. Die von den SMI-Antrieben gegebenen Rückmeldungen zur aktuellen Position des Motors/der Jalousie können an die überlagerte Gebäudeautomation und an die Management- und Bedienebenen weitergegeben werden.

Entsprechend der unterschiedlichen baulichen Ausführungen von Rollladen und Jalousien ist die KL6831 für LoVo-SMI-Antriebe (24 V DC) und die KL6841 für 230-V-AC-SMI-Antriebe ausgelegt.
Beide SMI-Masterklemmen verfügen über zwei digitale Eingänge, denen frei definierbare SMI-Fahrbefehle zugewiesen werden können. Damit sind auch externe Sensoren, wie Wetterstationen oder Handbedienungen, mit Vorrangschaltung gegenüber der automatischen Steuerung, einfach integrierbar. Durch Betätigen der beiden Eingänge wird außerdem die Inbetriebnahme erleichtert, da das Auf- und Abfahren der angeschlossenen SMI-Antriebe ohne Steuerungsprogramm möglich ist. Vorgefertigte PLC-Bausteine aus der TwinCAT PLC SMI Library decken den kompletten SMI-Funktionsumfang ab. Somit lassen sich Steuerungsfunktionen sehr einfach erstellen und externe Signale oder Zentralbefehle von anderen Gebäudebussystemen, wie BACnet, EIB/KNX, LON, Ethernet oder Modbus/TCP, über den TwinCATController an die SMI-Antriebe weiterleiten.



Mehr Informationen finden Sie .