An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-27T03:04:09.4057422+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Gebäudeautomation in der neuen „Therme Wien“


Gebäudeautomation in der neuen „Therme Wien“
Beckhoff-I/O-Komponenten sorgen für grenzenloses Badevergnügen und effizienten Energieverbrauch

Wellness-Oasen und Spa-Center stehen hoch im Kurs. Mit der im Herbst 2010 eroffneten »Therme Wien« hat die VAMED Vitality World, Betreiber von insgesamt acht Thermen in Osterreich, einen Volltreffer gelandet. Als eine der modernsten Stadtthermen Europas bietet sie auf einem Areal von 75.000 m² ca. 4.000 m² Wasserflache sowie großzugige Sauna-, Gesundheits- und Fitnesszonen. Angefangen bei der in den einzelnen Becken variierenden Wassertemperatur,
über die Licht- und Klangspiele im Wasser bis hin zur HKL-Regelung sowie der Licht- und Jalousiensteuerung, setzt dies eine anspruchsvolle Gebaudeautomation voraus.

Vielseitiger Badespaß setzt flexible Technologie voraus

In enger Zusammenarbeit zwischen der evon GmbH und Beckhoff entstand eine Gebäudesteuerungslösung, die allen Ansprüchen des Betreibers, bezüglich Energieeffizienz, Integration in das IT-Netzwerk, Komfortsteigerung und verringertem Kabelaufwand entspricht. 6.500 Datenpunkte garantieren „Wohlfühlklima“ und  ein effizientes Energiemanagement!

Steuerungswechsel bei laufendem Betrieb
Eine besondere Herausforderung des Projekts bestand darin, eine bestehende, von dem schwefelhaltigen Thermalwasser angegriffene Steuerung zu ersetzen, und zwar bei laufendem Badebetrieb.


Mehr Informationen finden Sie hier.