An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-27T16:35:24.1674609+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Fassade 2.0 – Die Evolution der Metallfassade Das neue Kalzip FC Fassadensystem


Fassade 2.0 – Die Evolution der Metallfassade
Das neue Kalzip FC Fassadensystem

Edle Gebäude-Zutaten von Kalzip

Oriental orange, ras el hanout oder garam masala – exotische Klänge, die einen Hauch von 1001 Nacht beschwören und ein genussreiches Fest für alle Sinne versprechen. Die kreativen Mixturen gehören zum Angebot von Spirit of Spice, einer exklusiven Gewürzmanufaktur in Willich am Niederrhein. Ute Bornholdt hat 2005 ihre Passion für Kräuter und Gewürze zum Beruf gemacht und gemeinsam mit ihrem Mann Edgar Wolter ein erfolgreiches Familienunternehmen auf den Weg gebracht. Fünf Jahre später, im Sommer 2010, wurde das neue, vom Architekturbüro Dewey + Blohm-Schröder konzipierte Firmengebäude in Betrieb genommen.

Auffällig gerundete Dach-/Wandform

Der langgestreckte Baukörper wird multifunktional für Produktion, Verwaltung und Wohnzwecke genutzt. Diese Multifunktionalität zeigt sich auch in der Architektur. Den kompromißlosen Qualitätsanspruch seiner Auftraggeber aufnehmend, entschied sich Architekt Thomas Blohm-Schröder ebenfalls für beste Zutaten und formte Dach und Fassade als edle Gebäudehülle aus Aluminium. Das flexible Kalzip Stehfalzsystem bietet dem Planer unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten und in diesem Fall eine maßgeschneiderte Lösung für ein Projekt, das Funktionalität und Kreativität wirkungsvoll verbindet. Auffällig ist die gerundete Dach-Wandform, die die Gewürzmanufaktur zum Gewerbegebiet nach Süden abschließt und verhüllt. Im Norden und Westen, wo sich ein Landschaftsschutzgebiet öffnet, sind in die Wandflächen große Fenster und Verglasungen eingelassen, die das Haus offen und transparent wirken lassen.

Durchdringungsfreie Montage der Solaranlage

Das Dach wurde mit dem Kalzip Stehfalzprofil 50/429 mit einer AluPlusPatina Natur Aluminium Oberfläche gedeckt. Der relativ enge Radius der Profile gibt dem Gebäude eine markant gerundete Dachform, die in eine geschlossene Wandform an der Südseite übergeht. Die AluPlusPatina Oberfläche mindert deutlich die diffuse Lichtreflexion und entspricht in ihrer Charakteristik einer Oberfläche, die viele Jahre der Bewitterung ausgesetzt war. Das als Passivhaus konzipierte Gebäude ist mit einer geothermischen Anlage, solarer Warmwassergewinnung, kontrollierter Be- und Entlüftung und einer ca. 600 qm großen Fotovoltaikanlage energetisch eigenständig. Die Kalzip Profiltafeln ermöglichen die durchdringungsfreie Montage der aufgeständerten multikristallinen Solarmodule.

Einzigartige Vario-Systemmontage

Exquisit sind auch die Zutaten für die Fassade: Die vorgehängte und hinterlüftete Kalzip FC Fassade im Profil 30/300 setzt einen harmonischen Kontrapunkt. Die horizontal ausgerichteten Profile mit ihrer glatten Anmutung heben sich durch den anthrazitgrauen Farbton (RAL 7016) auch optisch von der südlichen Dach-/Wandfläche ab. Ausschlaggebend für die Wahl des Kalzip FC Fassadensystems war die einzigartige Vario-Systemmontage. Die Montagerichtung ist frei wählbar und jedes Paneel kann einzeln und unabhängig von angrenzenden Paneelen montiert werden. Die Montage erfolgt nur durch Einhängen und Einklicken in Rasterklickschienen, die auf einer Unterkonstruktion montiert sind. Bei der Gewürzmanufaktur hatte dies den Vorteil, dass die im Sockelbereich abschließenden Paneele nachträglich nach Fertigstellung der Außenanlagen montiert werden konnten.

Objekt:
Gewürzmanufaktur Spirit of Spice, Willich

Architekt:
Thomas Blohm-Schröder vom Architekturbüro Dewey + Blohm-Schröder, Viersen

Material:
725 qm Kalzip Dach Profil 50/429 AluPlusPatina vorbewittert, 300 qm Kalzip Wand Profil 50/429
AluPlusPatina vorbewittert, 330 qm Kalzip FC 30/300, RAL 7016

Mehr Informationen