An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-29T10:13:50.6664922+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Neues Flughafen-Empfangsgebäude in Karlsbad mit Außenhaut von Kalzip


Neues Flughafen-Empfangsgebäude in Karlsbad mit Außenhaut von Kalzip

Im tschechischen Kurort Karlsbad entstand ein ungewöhnlicher Flughafenterminal. Form und Material setzen Maßstäbe. Bei der Umsetzung seines, viele Interpretationen offen lassenden, „Zwischenfliegers“ setzt Architekt Petr Parolek auf eine komplette Außenhaut aus Kalzip Aluminiumprofiltafeln.

„Meine Idee für das neue Empfangsgebäude war es, eine Form mit verschiedenen Bedeutungen zu schaffen“, erläutert Petr Parolek seinen Entwurf. „Mal ist es ein fliegendes Projektil, mal ein Raumschiff oder ein U-Boot – einfach ein Transportmittel, das über Karlsbad schwebt.“ Die ungewöhnliche Form des Bauwerkes ergibt sich aus der Geometrie von drei regelmäßigen Schachtringen, die so geschnitten wurden, dass sich ein eiförmiges Konstruktionsprinzip ergibt. Petr Parolek: „Es ist selbstverständlich kein Zufall, sondern meine Absicht, die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten des Kalzip Systems so auszunutzen, dass sich die jetzt realisierte präzise aerodynamische Geometrie des Gebäudes verwirklichen ließ.“

Der leicht elliptische Rumpf gliedert sich in Längsrichtung durch die Anordnung und Linienführung der Profiltafeln in drei Segmente, um den Spannungsbogen der 70 Meter langen Halle zu erhöhen und eine Überleitung zum ebenfalls elliptisch eingeschnittenen Haupteingang zu schaffen.

Die anspruchsvolle und komplexe Gebäudegeometrie ist sowohl in Quer -und Längsschnitt als auch im Grundriss gerundet. Deshalb kam für die Ausführung der Bauelemente der Gebäudehülle nur die neuartige Rollformtechnologie von Kalzip in Frage, die es erlaubt, frei geformte Profiltafeln herzustellen. Das bedeutete, dass jede Profiltafel individuell an die vorhandene Geometrie angepasst wurde, praktisch maßgeschneidert. „Wir haben uns für Kalzip entschieden, weil die in der neuen XT Freiformtechnologie gefertigten Profiltafeln als einzige die präzisen Materialanforderungen erfüllten, die notwendig waren, um das organisch technoide Tragsystem der neuen Eingangshalle mit seiner großen Spannweite zu verwirklichen“, sagt Petr Parolek.