An den Anfang der Seite scrollen
2020-12-03T06:54:34.2108984+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

WEMALUX Lichtkuppelsystem Typ M


WEMALUX Lichtkuppelsystem Typ M
Mars entscheidet sich für Lichtkuppelsystem von Eberspächer Tageslichttechnik

Eberspächer Tageslichttechnik überzeugte mit ihrer Serie WEMALUX Lichtkuppelsystem Typ M die österreichische Tochter des international erfolgreich agierenden Mars Konzerns. Mars Austria produziert seit 1985 an ihrem Standort Bruck/Leitha  Hunde- und Katzennahrung, in der Fabrik werden bekannte Markenprodukte wie Sheba, Whiskas, Pedigree und Chappi hergestellt. Der Standort in Bruck wird derzeit um 33 Millionen Euro ausgebaut, bei der neuen Produktionshalle wurden ausschließlich Tageslichtelemente von Eberspächer Tageslichttechnik verwendet.

Die von Mars Austria erzeugten Markenprodukte sind nicht nur Tierfreunden ein Begriff, sondern durch Qualität und Beliebtheit wesentlicher Bestandteil der andauernden Erfolgsgeschichte der Brucker Mars-Fabrik. Die Produktionskapazität wurde seit der Fabrikeröffnung in mehreren Schritten auf mehr als das Siebenfache erweitert und beträgt heute rund 130.000 Jahrestonnen. Der Standort, an dem mittlerweile 558 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sind, wird weiter ausgebaut, da eine zusätzliche Produktionslinie für Hunde- und Katzennahrung in Frischebeuteln geplant ist, die 2013 in Serie gehen soll. Die Anforderungen an Eberspächer Tageslichttechnik beim Bau der neuen Halle waren hoch, da Mars Austria Probleme vermeiden wollte, die in der Vergangenheit mit Lichtkuppeln auftraten: eine schlechte Wärmedämmung samt Kondenswasserbildung im Halleninneren, eine frei liegende Durchsturzsicherung die verschmutzt und gereinigt werden muss. Dazu sollten die neuen Lichtkuppeln absolut hagelsicher sein.

Probeserie überzeugte Auftraggeber. Nach mehreren Probearbeiten am Dach einer der Hallen am Standort Bruck konnte sich die Firma Eberspächer Tageslichttechnik mit Elementen von WEMALUX Lichtkuppelsystem Typ M klar gegen den Mitbewerb durchsetzen und alle Vorgaben von Mars Austria optimal erfüllen. Dabei überzeugten den Kunden auch die flexible und professionelle Arbeitsweise, mit der Eberspächer Tageslichttechnik die Anforderungen von Mars Austria auf dem Flachdach in die Realität umsetzte. Pressesprecherin Mag. Franziska Zehetmayr erklärt dazu: „Mars Austria arbeitet schon seit 26 Jahren mit der Firma Eberspächer Tageslichttechnik zusammen und ist sowohl mit der Qualität als auch mit dem Service sehr zufrieden. Für die neue Ausbaustufe in Bruck/Leitha haben wir uns wieder für eine Zusammenarbeit entschieden, da Eberspächer Tageslichttechnik eine erforderliche Sonderlösung entwickeln kann, die in kürzester Zeit lieferbar ist.“

Perfekte Wärmedämmung geht vor. An erster Stelle stand der Kundenwunsch nach einer Wärmedämmung, die den Verlust von Energie so weit wie möglich verringert. Zwei Gründe waren dafür ausschlaggebend: einerseits soll bei einer hohen Luftfeuchtigkeit in den Produktionshallen verhindert werden, dass sich Kondenswasser bildet und von den Lichtkuppeln tropft. Dadurch wird nicht nur der Boden rutschig und erhöht die Unfallgefahr für die Mitarbeiter, sondern beschädigt auch die Steuereinheiten der empfindlichen Maschinen. Andererseits sorgt eine optimale Wärmedämmung für einen geringeren Energieverbrauch, ein Thema, das bei Mars Austria ganz oben auf der Umsetzungsliste steht, um die Produktion so umweltschonend und nachhaltig wie möglich zu gestalten.

Energieverbrauch senken. Mars Austria hat sich als erstes Etappenziel vorgenommen, den Energieverbrauch an den beiden österreichischen Standorten Bruck und Breitenbrunn von Ende 2010 bis Ende 2012 durch eine Reihe von Maßnahmen um rund 10 % zu reduzieren. Der gesamte Wärmeverlust durch die Oberlichtelemente konnte gegenüber herkömmlichen Lichtkuppeln mit 4-schaliger bzw. 3-schaliger Eindeckung um 40,1% reduziert werden. Mit dem Einbau von Tageslichtelementen der Serie WEMALUX Typ M konnte Eberspächer Tageslichttechnik ihren Beitrag dazu leisten, damit es Mars Austria gelingt, dieses Ziel zu erreichen.

Die unterschiedlich hohe Luftfeuchtigkeit in den Räumen der neuen Halle bedingt durch den Verarbeitungsprozess des Tierfutters machte es für Eberspächer Tageslichttechnik notwendig, mit verschiedenen Produkten zu experimentieren, um trotz der schwierigen klimatischen Bedingungen alle Kundenwünsche zu erfüllen.

Die Produktlösung für die Räume mit extrem hoher Luftfeuchtigkeit heißt WEMALUX-M   Thermosheet-32 mit einer zusätzlichen Aussenschale aus Polycarbonat. Das doppelschalige, plane Thermosheet besteht aus zwei 16mm dicken Hohlkammerplatten und einer integrierten, gewölbten  Außenschale. Zusätzlich wurde die Lichtkuppel mit einer weiteren Außenschale aus Polycarbonat versehen, die als Hagelschutz dient und gleichzeitig das integrierte Absturzsicherungssystem „Lifenet“ abdeckt. Mit Hilfe von integrierten Insektenschutzgittern können die Lichtkuppeln auch zur täglichen Lüftung verwendet werden.

Nicht nur die Kondenswasserbildung wird durch die Produkteigenschaften verhindert, sondern auch der von Mars Austria gewünschte Grad an Wärmedämmung erreicht. Eine optimale Wärmedämmung schont nicht nur die Umwelt, sondern hilft auch besonders in großen Hallen die Heizkosten zu reduzieren.

Auf jedem Flachdach sicher. In die WEMALUX-M Thermosheet ist die innovative Durchsturzsicherung von Eberspächer Tageslichttechnik integriert, das so genannte LIFENET, das Dank seiner Verarbeitung im Bauteil nicht verschmutzen kann und trotzdem jeden Lichtkuppel-Durchsturz eines Menschen unmöglich macht. Denn Sicherheit für die Mitarbeiter ist ein Thema, das sowohl bei Mars Austria als auch bei Eberspächer Tageslichttechnik ein fester und praktizierter Bestandteil der Firmenpolitik ist. Für die absolute Hagelsicherheit der Tageslichtelemente sorgt das Polycarbonat der Außenschale, das wie ein Panzer alle Schlagereignisse abwehrt.

Um die Bedingungen der Hallen mit durchschnittlich hoher Luftfeuchtigkeit zu erfüllen, bewährten sich die Lichtelemente WEMALUX Typ M. Die erforderliche Wärmedämmung ist durch den dreischaligen Aufbau garantiert. Ebenso ist das Eberspächer LIFENET in die Lichtkuppel integriert, die Außenschale aus Polycarbonat ist von gleicher Qualität wie bei der WEMALUX-M Thermosheet und macht die Lichthaube absolut hagelsicher.

Professionelle Umsetzung als Maßstab. Ing. Erwin Kubicek, Verkaufsleiter von Eberspächer Tageslichttechnik ist zurecht stolz darauf, dass die Serie WEMALUX Typ M so großen Anklang bei Mars Austria gefunden hat und sogar richtungweisend wirkt, denn der Einbau der Serie WEMALUX-M wird von Mars Austria als Maßstab für Qualität, Verarbeitung und Montage für den Einbau aller zukünftigen Lichtkuppelysteme genommen.

Systembild

Der Wärmeverlust im Randbereich der Lichtkuppel beträgt bei einer Außentemperatur von -10°C und einer Innenraumtemperatur von +20°C nur mehr 6,879W/m und liegt damit 50% unter dem Wert herkömmlicher Lichtkuppeln ohne .Einfassrahmen. In diesen Wert sind bereits der angrenzende Aufsatzkranz mit 30mm und der Randbereich der Lichtkuppel mit 100mm berücksichtigt. Der Isothermenverlauf im Aufsatzkranz und in der Lichtkuppeleindeckung verlaufen danach bereits parallel.