An den Anfang der Seite scrollen
2020-12-01T03:08:56.1684454+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Festspiele: Immer aktuell informiert am iNFOPOINT


Festspiele: Immer aktuell informiert am iNFOPOINT

Salzburg – Seit dem 12. Juli ziert ein moderner Touchscreen den prestigeträchtigen Platz vor dem Gastgarten des Arthotels „Blaue Gans“ gegenüber der Pferdeschwemme: Der iNFOPOINT der Firma GOMO GmbH ermöglicht den Festspielgästen ab sofort die interaktive Suche nach Veranstaltungen und bietet weiterführende Informationen rund um den Festspielbetrieb an.

Eine simple Bildschirmberührung reicht aus, um den aktuellen Spielplan einzusehen, ein Stadtplansystem weist den Weg zu sämtlichen Spielstätten und Ausstellungsorten. Ganz im Zeichen des 90-Jahr-Jubiläums der Salzburger Festspiele können hierzu selbstverständlich auch alle wichtigen Hintergrundinformationen abgerufen werden.

Immer zeitaktuell – 24 Stunden am Tag

Der iNFOPOINT erfüllt nicht nur höchste Designansprüche, sondern zeichnet sich vor allem durch einfache Bedienung und ständige Aktualität aus. Für den Festspielgast bedeutet dies, dass zum Beispiel im Falle einer Verschiebung diese Bekanntmachung ohne Verzögerung an den Terminal weitergegeben wird. Der Benutzer ist rund um die Uhr topinformiert und der Zugang ist über die große, interaktive Benutzeroberfläche jederzeit auf einfache, selbsterklärende Weise möglich.

Technische Details

Der iNFOPOINT ist online mit dem Internet verbunden, jedoch kein Surf-Terminal. Der Touchscreen ist outdoorfähig, weitestgehend vandalensicher und in zwei Ausführungen – zur Wandmontage sowie mit Standbeinen (mit und ohne Dach) – verfügbar.

Das System ist auf den 24-Stunden-Betrieb ausgerichtet. Der Betreiber kann jederzeit seine bestehenden Inhalte pflegen oder auch zusätzliche Daten einspielen. Über die Software wird anhand einer Schnittstelle jede Änderung in Echtzeit sofort auf den Terminal übertragen.

Kooperation

Der iNFOPOINT vor der „Blauen Gans“ wird in Zusammenarbeit der Salzburger Festspiele mit dem Salzburger Altstadtmarketing zur Verfügung gestellt. Für die Technologie zeichnet sich die GOMO GmbH mit Sitz in Salzburg zuständig, der bautechnische Part wurde von Siemens übernommen.

Nach Beendigung der Festspiele soll der iNFOPOINT erhalten bleiben und der Inhalt auf die touristischen Attraktionen der Salzburger Altstadt umgestellt werden.