An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-24T11:45:17.4559375+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Neue Generation der Uponor Comfort Panels bringt thermische Hochleistung in Decken


Neue Generation der Uponor Comfort Panels bringt thermische Hochleistung in Decken

Mit einer verbesserten thermischen Leistungsfähigkeit von nahezu 70% und u.a. neuen quadratischen Maßen präsentiert Uponor die zweite Generation seiner Comfort Panels. Das Uponor Comfort Panel Hochleistung (HL) ist eine thermisch aktive Deckenplatte für den Einsatz zur Kühlung und/oder Heizung bei abgehängten Rasterdecken. Es empfiehlt sich insbesondere für den Einsatz in Bürogebäuden, sowohl bei Renovation als auch im Neubau.

Leichtes Material mit starker Leistung
Die einfach und schnell zu montierenden Comfort Panels (HL) weisen durch die optimierte Wärmeleitfähigkeit zwischen Oberfläche und integriertem Rohrregister (PEX-Kunststoffrohre in der Dimension 10 x 1,5 mm) im Kühlfall eine Leistung von bis zu 92,5 W/m² bei einer Untertemperatur von 10 K auf. Eine weitere Option bietet das neue Comfort Panel HL bei seinem Einsatz zur Deckung von Heizlasten. Die sichtbare Unterseite des Comfort Panels (HL) besteht aus einer optisch anspruchsvollen Oberfläche, die mit hochwertigem weißen Vlies bespannt ist. Im Gegensatz zu konventionellen Lösungen mit raumlufttechnischen Anlagen überzeugen die thermisch aktiven Deckenplatten mit einer geräuschlosen und zugfreien Kühlung und/oder Heizung. Das so geschaffene Wohlfühlklima sorgt für eine angenehme Arbeitsatmosphäre.

Montagefreundlich und schalloptimiert
Zusätzlich zur stark verbesserten thermischen Leistungsfähigkeit überzeugt das neue Comfort Panel HL mit montagefreundlichen Formaten. Wahlweise sind jetzt quadratische Maße von 600 x 600 mm oder 625 x 625 mm zu den bekannten rechteckigen Maßen 1250 x 625 mm und 120 x 600 mm erhältlich. Die Montage der Panels erfolgt schnell und einfach durch Einlegen in die abgehängte Metallschienenkonstruktion der Decke. Für die Energieverteilung stellt Uponor ein umfangreiches Produktsortiment mit individueller Anbindung an die jeweiligen Kühldeckenfelder zur Verfügung. Durch eine höhere spezifische Leistung kann mit einer geringeren Aktivfläche ausgelegt werden, was den Einsatz größerer Blindflächen mit den hoch absorbierenden Blindpaneelen zulässt. Ein weiteres Plus der neuen Generation ist die Möglichkeit, die Schallabsorbtion zu verbessern. Hier erreicht das System bei einer Belegung von beispielsweise Aktiv/Passiv 60/40% in Anlehnung an die DIN EN ISO 354 einen Schallabsorbtionswert von Aw=0,6 und entspricht somit der Schallabsorbtionsklasse C für „hochabsorbierend“. Bei einer Belegung bei gleich/kleiner 40% Aktivanteil wird sogar Klasse B für höchstabsorbierend erreicht.