An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-15T02:35:45.8742343+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Kompakte Wärmedämmung im Mauerwerk: Wienerberger erweitert Ziegelsortiment


Kompakte Wärmedämmung im Mauerwerk: Wienerberger erweitert Ziegelsortiment
  • Wienerberger Planziegel Porotherm W.i ab sofort in weiteren
    Wandstärken erhältlich
  • Innovation für Objektbau sowie für Einfamilienhäuser
  • Mit Naturbaustoff Ziegel energiesparend, umweltschonend und
    wohngesund bauen

Wienerberger Ziegel schaffen die optimale Grundlage für energiesparendes, umweltschonendes und wohngesundes Bauen. Mit dem Porotherm W.i (Wärmedämmung inklusive) ist ein nächster Schritt in der Ziegelentwicklung gelungen. Der in sechs Wanddicken von 50 bis 20 cm verfügbare Porotherm W.i hat die Wärmedämmung in Form von Stein-
wolle bereits werkseitig in den Ziegel integriert. Die innovative Verbindung von porosierten Ziegel und hochwertiger mineralischer Dämmung eignet sich optimal für Außenwände von ökologischen Niedrigenergie-, Passiv- und Sonnenhäusern.



Einschalig und effizient bauen
Für Einfamilien- und Reihenhäuser stehen die Wienerberger Porotherm W.i Planziegel in den Wandstärken von 50 bis 38 cm zur Verfügung. Mit Porotherm W.i-Planziegeln errichtete Außenwände kommen ganz ohne zusätzliche, außenliegende Wärmedämmverbundsysteme aus.


Flächenschonend und nachhaltig bauen
Besonders auf die Anforderungen für den mehrgeschossigen Wohn- und Objektbau abgestimmt: Porotherm W.i-Planziegeln in den Wanddicken von 30-20 cm. Durch die gedämmten Porotherm W.i Objekt Planziegel verringert sich die notwendige Außendämmung und vermindert dadurch die Gesamtwanddicke um bis zu 10 cm. Zudem senken Wandkonstruktionen mit geringerer Gesamtdicke die Baukosten.


Mehr Ziegel-Variation für jede Lage
Für Ein- und Mehrfamilienhäuser stehen die Porotherm W.i-Ziegel in den Wandstärken 50 bis 38 cm zur Verfügung. Damit können wirtschaftliche aber vor allem leistbare und wertbeständige Gebäude mit einschaligen Ziegelwänden ohne zusätzliche Wärmedämmung errichtet werden. Ziegel trotzen nicht nur jeder Witterung, sondern bieten als durch und durch natürlicher Baustoff die ideale Voraussetzung für wohngesundes Bauen. Sie sorgen dank ihrer wärmespeicherwirksamen Masse für ein ganzjährig behagliches Raumklima, denn sie verhindern ein rasches Auskühlen im Winter und schützen vor Überhitzung im Sommer. Zudem haben Ziegel ein hervorragendes Diffusionsverhalten und helfen so, ungeliebten Schimmel zu verhindern.

Doch auch im Objektbau spielt der neue Ziegel seine Stärken aus – insbesondere in Wanddicken zwischen 30 und 20 cm. Durch die in den Ziegel integrierte Mineralwolle kann die außenliegende Dämmschicht reduziert werden, was wertvolle Wohnnutzflächengewinne ermöglicht. Zudem ist der Wärmeschutz bereits bei noch unverputzten Fassaden gegeben. Das bringt eine Ersparnis bei den Heizkosten und das Objekt ist bei monolithischer Bauweise früher beziehbar. Auch in Sachen Schallübertragung zeigt sich der Porotherm W.i vorteilhaft, denn die absorbierende Faserstruktur der Steinwolle trägt ideal zur Schallregulierung bei. Mag. Christian Weinhapl, Geschäftsführer der Wienerberger Ziegelindustrie GmbH: „Moderne Baustoffe sind ökologisch und energiesparend – Porotherm W.i ist eine weitere Lösung, mit der wir diesen Anforderungen optimal entgegenkommen. Die im Ziegel eingebetteten Mineralwolle-Pads erlauben deutlich schlankere, hochwärmegedämmte Massivwände.“