An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-10T22:32:15.5652187+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Graues EPS im Vergleich


Graues EPS im Vergleich
Gleicher Preis für gleichen Dämmeffekt– zusätzliche Einsparungen – mehr Wohnfläche

Was kommt bei der Fassadendämmung günstiger – graues oder weißes EPS? Der Vergleich zeigt: graues EPS spart im Gegensatz zu weißem Styropor bares Geld. Beispielsweise hilft die graue Austrotherm EPS F-PLUS mit der rosa Protect-Beschichtung nicht nur Energiekosten sondern auch Materialkosten zu sparen.
 
Besonders bei thermischen Sanierungen, aber auch bei Niedrigenergie- bzw. Passivhäuser schafft die graue Fassadendämmplatte im Sommer wie Winter ein angenehmes Wohlfühlklima. Das Besondere: sie erzielt eine um 23 % höhere Dämmleistung als herkömmliche weiße Styropor-Platten bei gleicher Dämmdicke und weist einen unschlagbaren Lambdawert von 0,031 W/(mK) auf. Das bringt viele Vorteile, wie zum Beispiel:

Weniger Materialbedarf für den gleichen Dämmeffekt – 14 cm statt 18 cm Dämmdicke!
Um den gewünschten U-Wert von beispielsweise 0,213 W/m2K zu erreichen, benötigen Sie bei den grauen Austrotherm EPS F-PLUS Platten lediglich eine Dämmdicke von 14 cm. Bei den herkömmlichen weißen EPS Fassadenplatten sind es 18 cm! Das bedeutet, Sie haben den gleichen Dämmeffekt zum selben Preis, haben aber zudem große Ersparnisse beim Zubehör und Raumbedarf.

Ersparnisse beim Zubehör
Wegen der geringen Dämmdicke braucht es bei den dünneren grauen Fassadendämmplatten auch nur entsprechend schmale Fensterbänke. Das spart Ihnen bis zu 10 % der Kosten. Selbst bei der Verdübelung von Fassadendämmplatten bei Sanierungen können Sie jetzt kräftig Geld sparen. Denn dünnere Dämmplatten erfordern auch kürzere Dübel.

Ein weiterer Sparposten ergibt sich im Dachbereich. Denn hier können Sie bei einem Dachvorsprung von 20 cm unter Einsatz der grauen 14 cm Fassadendämmplatte alle Anschlüsse wiederverwenden. Bei Verwendung der 18 cm dicken weißen EPS- Fassadenplatten wäre der Vorsprung zu gering und es müssten umfassende kostspielige Dachsanierungsarbeiten durchgeführt werden.

Mehr Wohnraum – mehr Licht im Raum
Die bessere Dämmleistung der grauen Austrotherm EPS F-PLUS Platten hilft aber nicht nur Geld, sondern auch Platz zu sparen. Bei einem neuen Einfamilienhaus mit zwei Geschoßen erhöht die schlankere Platte die Wohnnutzfläche um ganze vier Quadratmeter bei gleichem Platzbedarf außen! Dies ist besonders bei schwierigen Platzverhältnissen wie im städtischen Bereich von großer Bedeutung.

Durch die graue Dämmplatte gibt es auch mehr Sonne und Licht in den Räumen. Denn durch dünnere Laibung bei den Fenstern ist der Lichteinfallswinkel größer und es fällt ganz von selbst mehr Licht in die Räume.

FLYER