An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-11T05:46:03.9206875+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Nachhaltigkeit beginnt am Boden: Kautschuk-Bodenbeläge von nora systems


Nachhaltigkeit beginnt am Boden: Kautschuk-Bodenbeläge von nora systems
Die Architektur eines Gebäudes wird im Wesentlichen durch vier Faktoren bestimmt: Konstruktion, Fassade, Wände und Boden. Diese festen Bestandteile des Baukörpers bleiben in der Regel über Jahrzehnte hinweg unverändert. Bei der Innenausstattung ergibt sich ein differenziertes Bild. Während Wandfarben oder Tapeten häufig in kürzeren Abständen erneuert werden, liegt der Bodenbelag meistens viele Jahre lang im Objekt. Er muss also besonders belastbar, widerstandsfähig und nachhaltig sein.

Langlebig und umweltgerecht: Kautschuk-Bodenbeläge
Wie wichtig die Wahl eines hochwertigen Bodenbelags ist, zeigt sich in der Betrachtung des Anschaffungspreises: Dieser beträgt nur knapp zehn Prozent der Gesamtlebenszykluskosten, während mehr als 90 Prozent auf den Unterhalt, also Pflege und Reinigung, entfallen. Daher entscheiden sich Architekten weltweit sehr häufig für Kautschuk-Bodenbeläge von nora systems. Diese sind aufgrund ihrer dichten Oberfläche nicht nur extrem widerstandfähig und leicht zu reinigen, sondern auch die einzigen unter den elastischen Bodenbelägen, die nicht beschichtet werden müssen – ein großer Vorteil.

Zertifiziert umweltverträglich
Die weltweit zunehmende Nachfrage nach Bodenbelägen aus Kautschuk resultiert sowohl aus dem Bestreben vieler Planer, umweltgerechte Gebäude zu schaffen als auch aus der vielfach bereits in öffentlichen Ausschreibungen geforderten Verwendung ökologisch unbedenklicher Baustoffe. Nora Kautschuk-Bodenbeläge bestehen aus hochwertigem Natur- und Industriekautschuk sowie aus Mineralien und umweltverträglichen Farbpigmenten. Weil sie keine Weichmacher und Halogene enthalten, wurden sie bereits 2006 als erste elastische Bodenbeläge überhaupt mit dem „Blauen Engel…weil emissionsarm“ ausgezeichnet. Andere internationale Green Design-Zertifikate wie z.B. auch das Österreichische Umweltzeichen kamen hinzu.


Der Blaue Engel … schützt Umwelt und Gesundheit. Das Österreichische Umweltzeichen


Beitrag zur Nachhaltigkeit von Gebäuden
Ein weiteres Thema, das beim Bauen immer mehr in den Fokus gerät, ist die Nachhaltigkeit von Gebäuden. Um diese zu bewerten, werden nicht nur die einzelnen Bauprodukte selbst betrachtet, sondern der Gesamtlebenszyklus des Bauwerks – von der Planung über Ausführung und Nutzung bis hin zu Rückbau und Entsorgung. Vorreiter dieser ganzheitlichen Sichtweise ist in der Bundesrepublik die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB), zu deren Mitinitiatoren und Gründungsmitgliedern nora systems zählt.

In die Bewertung einbezogen werden die Themenfelder Ökologie, Ökonomie, soziokulturelle und funktionale Aspekte, Technik, Prozesse und Standort sowie das Wohlbefinden der Gebäudenutzer. Am Beispiel Fußboden betrachtet heißt das: Muss der Bodenbelag während der durchschnittlichen Lebensdauer eines Gebäudes von 70 bis 80 Jahren zehnmal ausgetauscht werden, schlägt dies in der Nachhaltigkeits-Bewertung negativer zu Buche als wenn er nur zwei- bis dreimal ausgewechselt werden muss. Die extreme Verschleißfestigkeit und Langlebigkeit von Kautschuk-Bodenbelägen, die nach jahrelanger intensiver Beanspruchung noch nahezu neu aussehen, leistet also einen maßgeblichen Beitrag zur Nachhaltigkeit von Gebäuden.

Designorientierte Vielfalt
Dass sich Nachhaltigkeit und Design nicht ausschließen, zeigen das breite Farbspektrum der nora-Bodenbeläge von mehr als 300 Farben im Standardsortiment sowie die Auswahl unter den unterschiedlichsten Oberflächenstrukturen. Außerdem können kundenspezifische Vorstellungen ohne lange Lieferzeiten umgesetzt werden. So ist es etwa möglich, ein spezielles Design aus der einen Produktlinie mit den  technischen Eigenschaften einer anderen zu kombinieren –  und das in beinahe jeder Wunschfarbe. Auch besteht die Möglichkeit, Intarsien nach individuellen Vorgaben in den Bodenbelag einzuarbeiten. Die nora Bodenbeläge sind für ihr innovatives Design bereits mehrfach ausgezeichnet worden: 2012 allein mit dem red dot award, dem Architects‘ Darling Award, dem Good Design Award sowie dem Nightingale Award.