An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-02T21:40:58.3771640+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Garantiert dicht! Effizient Abdichten beim Verlegen von Fliesen und Platten mit Murexin AG!


Garantiert dicht!
Effizient Abdichten beim Verlegen von Fliesen und Platten mit Murexin AG!
Wasserdicht aber nicht wasserundurchlässig
Die Annahme, dass keramische Beläge wasserdicht sind, ist falsch. Eine Fliese kann zwar als wasserdicht bezeichnet werden, der Fliesenbelag selber ist aber trotz der Verfugung nicht in jedem Fall wasserundurchlässig. Auch wasserdichte Fugenmörtel können eine Abdichtung nicht ersetzen, da ihnen die Fähigkeit zur Rissüberbrückung fehlt. Der daraus resultierende Verzicht auf abdichtende Maßnahmen hat häufig unübersehbare Folgen, wie zum Beispiel durchfeuchtete Bauteile, Ausblühungen an der Oberfläche, gerissene Fugen, Frostschäden an der Keramikoberfläche oder Schimmelbildung. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Diese reichen von mangelhafter Gefälleausbildung, keine oder ungeeignete Abdichtungsmaterialien, mangelhafte und ungeeignete Unterkonstruktion, sowie falsche Keramikwahl und falsche Verlegeart.

Murexin AG bietet ein umfassendes Sortiment an Abdichtungen für jeden Anwendungsbereich im privaten und öffentlichen Bereich. Garantiert dicht!

Neben den bereits etablierten Klassikern wie der Profi Dichtfolie PD 1K oder der Dichtfolie DF 2K bietet Murexin AG seit Beginn 2012 zwei neue innovative Produkte in diesem Bereich. Beide wurden unter den konkreten Nutzen „Effizienz“ und „Zeit sparen“ entwickelt – ohne bei der Qualität Abstriche zu machen.

Unter dem Motto „Zeit ist Geld“ steht die Objektflüssigfolie Rapid 1K. Sie ist eine schnell trocknende, lösungsmittelfreie, wasserundurchlässige, einkomponentige, gebrauchsfertige, dauerelastische, naht- und fugenlose Verbundabdichtung. Im Innenbereich zur fugenlosen Abdichtung gegen drucklos ablaufendes Wasser direkt unter dem keramischen Belag in Brausen, Duschkabinen, Badezimmern. Die empfohlene Mindestschichtstärke von 1,5 mm ist in zwei Arbeitsgängen aufzutragen. Dazu ist sie als sehr emissionsarm als EC1 Plus (gem. GEV-EMICODE) eingestuft.

Auch der revolutionäre Dichtklebemörtel DKM 95 steht unter dem Motto „Effizienz“, denn er eignet sich zum Abdichten wie auch zum Verkleben gleichermaßen. Der neuartige, hydraulisch abbindende, wasserundurchlässige jedoch dampfdiffusionsoffene, zementäre, flexible, einkomponentige Dicht- und Klebemörtel eignet sich im Innen- und Außenbereich. Er dient zum Erstellen von naht- und fugenlosen Abdichtungen im Wand- und Bodenbereich direkt unter keramischen Fliesen und Platten sowie zur Verklebung von keramischen Belägen im Bodenbereich bei starker thermischer oder mechanischer Belastung, wie z.B. Balkone und Terrassen, bei Holz- oder Metalluntergründen.. Das Abdichten und Verkleben erfolgt in zwei Arbeitsschritten mit demselben Produkt. Auch bezüglich der Zertifizierungen spielt der Dichtklebemörtel DKM 95 in der ersten Liga: C2 S2 (gem. EN 12004), CM O2P (gem. EN 14891) und EC1 Plus (gem. GEV-EMICODE).

Murexin Abdichtungsprodukte der Sparte „VERFLIESEN“ sind entsprechend der EN 14891, ONR 22207 W1 - W4, und dem ZDB - Merkblatt klassifiziert. Die ÖNORM EN 14891 setzt hohe Anforderungen an Produzent und Produkte. Die Kennzeichnung und somit die Einsatzmöglichkeiten sind für den Verleger einfach und gut überschaubar. So unterscheidet man ganz einfach Zementprodukte (CM), Dispersionsprodukte (DM) und Reaktionsharzprodukte (RM).

Die grundsätzlichen Merkmale umfassen die Prüfung der Haftzugswerte im System (also Betonuntergrund – Abdichtung – Fliesenkleber – Fliese) bei Trocken-, Wasser-, Wärme-, Frosttau- sowie Kalkwasserlagerung. Weiters steht die Überprüfung der Wasserundurchlässigkeit mit einem wesentlich höheren Druck als bisher auf dem Programm. Auch die Rissüberbrückung wird mit einer völlig neuen Methode geprüft. Optional hat man die Möglichkeit, die Abdichtung auf die Beständigkeit gegen Chlorwasser (P) sowie auf die Rissüberbrückung bei niedrigen Temperaturen (O1 bis -5°C, O2 bis -20°C) zu prüfen. Diese Merkmale sind durch die Buchstabenkennzeichen erkennbar. Zum Beispiel kennzeichnet „CM O2P“ ein flüssig zu verarbeitendes wasserundurchlässiges Zementprodukt mit Rissüberbrückungsvermögen bei niedrigen Temperaturen (−20°C) und beständig gegen Kontakt mit Chlorwasser. Und lässt so gleich direkt auf die vielfältigen Anwendungsgebiete des Dichtklebemörtel DKM 95 schließen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.murexin.com