An den Anfang der Seite scrollen

Besserer Lambda-Wert für ISOCELL-Zellulosedämmung



Jede Dämmung ist nur so gut wie ihre schwächste Stelle. Darum füllt die ISOCELL- Zellulose auch engste Spalten und Ritzen aus. Das ergibt in Summe eine fugenlose, wärmebrückenfreie Dämmmatte. Kompakt, mit hoher Rohdichte und ohne Fugen, bedeutet keine Luftströmungen im Dämmstoff.

Im Zuge der neuen ETA für ISOCELL-Zellulosedämmung wurden die Strömungswiderstände bei verschiedenen Verdichtungen gemessen und Werte bis zu 74 kPa s/m² erreicht. Dies führt nach Meinung von Experten dazu, dass bei Vergleichsmessungen unter realen Bedingungen, Zellulosedämmung häufig viel besser abschneidet, bei Wärme- und Hitzeschutz, aber auch bei der Schalldämmung.


Mehr Informationen zu ISOCELL-Zellulose finden Sie unter