An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-27T17:35:57.4721484+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Energieeffizienzklasse A als Standard, die ersten Zertifizierungen


Energieeffizienzklasse A als Standard, die ersten Zertifizierungen

Otis hat die ersten Standard-Aufzüge der Energieeffizienzklasse A in Betrieb. Im Laufe des Jahres 2011 wird die gesamte GeN2 Modellreihe mit Energieeffizienzklasse A fahren. Der energierückgewinnende Antrieb ReGen, LED-Kabinenbeleuchtung als Standard sowie der zukünftig weiter reduzierte Stillstandverbrauch der Aufzüge machen es möglich.

Das Hotel Pannonia Tower in Parndorf im Burgenland darf sich über die ersten Aufzüge von Otis freuen, denen der TÜV Österreich offiziell Energieeffizienzklasse A bestätigt hat. Bereits im März 2009 ging die Duplex-Anlage GeN2 Premier ED in Betrieb. Die beiden Personenaufzüge verfügen seit ihrer Installierung über den energierückgewinnenden Antrieb ReGen. Die Modellreihe GeN2 Premier ED ist nämlich bereits seit 2006 serienmäßig mit ReGen Drive ausgestattet und erreicht damit beim Fahren schon lange die Energiebedarfsklasse A.

Otis als Vorreiter
Seit Februar 2010 sind nun alle GeN2 Aufzüge von Otis (Comfort, Flex, Premier und Lux) standardmäßig mit ReGen Drive ausgestattet. Damit erreicht die gesamte Modellreihe beim Fahren die Energiebedarfsklasse A. Zusätzlich gibt es seit heuer LED-Kabinenbeleuchtung für alle GeN2, um den Stillstandverbrauch der Otis Standard-Aufzüge weiter zu senken. Im Laufe des kommenden Jahres werden weiter optimierte Kontrollerkomponenten in der gesamten GeN2 Modellreihe eingeführt, um im Standby-Bedarf in allen Nutzungskategorien die Energieeffizienzklasse A zu erreichen.

Komplexe Messung von Bedarf und Verbrauch
Die Energieeffizienzklasse wird nach der internationalen Norm des Vereins Deutscher Ingenieure VDI 4707 - Ausgabe 3/2009 ermittelt. Dabei wird zuerst die Energiebedarfsklasse eines Aufzugs beim Fahren und im Stillstand gemessen. Dann wird auf Basis der Art des Gebäudes und der Nutzung die Nutzungskategorie festgelegt. Diese bestimmt die durchschnittliche Fahr- und Stillstandszeit pro Tag. Daraus wird rechnerisch mit dem gemessenen Energiebedarf und den durchschnittlichen Fahr- und Stillstandszeiten pro Tag die Energieklasse ermittelt.

Vorzeigebeispiele
Die Otis Aufzüge im Pannonia Tower haben eine Tragkraft von 1275 kg und fahren mit einer Geschwindigkeit von 1,75 m/s auf einer Höhe von rund 42 Metern 13 Etagen an. Aufgrund der Klassenzuordnung beträgt die durchschnittliche Fahrzeit bei diesen Anlagen drei Stunden pro Tag (Nutzungskategorie 4). Dadurch hat die überragende Energieeffizienz des Antriebskonzeptes ReGen Drive einen größeren Einfluss auf die Energieeffizienzklasse als bei Nutzungskategorien mit geringeren Fahrzeiten pro Tag. In diesen Fällen spielt der Standby-Verbrauch des Aufzugs eine größere Rolle. Weiteres Otis Referenzprojekt für Energieeffizienzklasse A ist der Feuerwehraufzug in TownTown Wien, der seit Ende März 2010 im Einsatz ist.

Für Ihre Fragen: 01/610 05-0 oder austria@otis.com