An den Anfang der Seite scrollen

Hochdämmend: Die neue Dachbodentreppe KLIMATEC 160


	Hochdämmend: Die neue Dachbodentreppe KLIMATEC 160 Wippro setzt mit der neuen Dachbodentreppe KLIMATEC 160 Maßstäbe im Bereich der Wärmedämmung und schreibt damit ein neues Kapitel in der Weiterentwicklung der beliebten Wippro Dachbodentreppenserie. Der österreichische Leitbetrieb, mit seiner Produktion im oberösterreichischen Vorderweißenbach, hat mit der Einführung der KLIMATEC 160 Dachbodentreppe heuer international große Beachtung gefunden. Das Produkt bietet ein perfektes Zusammenspiel aus Passivhaus-Komponente und Funktionalität, überzeugt aber auch mit seinen Brandschutzeigenschaften.


Ein sicherer Schritt nach oben
Gerade der kritische Übergang zwischen Wohn- und Dachboden-, bzw. Außenbereich ist energietechnisch besonders anfällig für entstehende Kältebrücken. Um sie zu vermeiden, hat Wippro gerade hier innovative Lösungen in die KLIMATEC 160 eingebaut. Der thermisch getrennte und kunststoffpulverbeschichtete Rahmen aus Stahl, hochwertige Dichtungsebenen (Luftdichtheitsklasse 4) im ebenfalls thermisch getrennten Unterdeckel mit seiner 16 cm starken Wärmedämmung gehören zu diesen speziellen Ausführungsdetails. Die 48 cm hohe Lukenverkleidung aus OSB-Holzwerkstoff  schützt den Deckenaufbau und dient der besseren Isolationsanbindung. Die KLIMATEC 160 wurde vom deutschen Passivhaus Institut geprüft und unterschritt die geforderten Kriterien bei Weitem. Bei einem Prüfmaß von 140 x 70cm erzielte die Dachbodentreppe einen bauteilgeprüften UD-Wert von 0,34 W/m2K. Die Treppe ist standardmäßig für die Rohbau-Lukenmaße 140 x 70cm, 130 x 70cm und 120 x 70cm lieferbar und ja nach Modell für Raumhöhen zwischen 250 – 270cm ausgelegt. Als Option stehen beispielsweise Sondermaßanfertigungen, Raumhöhenerweiterungen und gedämmte Oberdeckel zur Auswahl. Optional ist die KLIMATEC 160 auch in geprüfter EI230 Ausführung nach EN Norm feuerhemmend erhältlich und präsentiert sich umso mehr als technisch perfektes Treppensystem.  

Qualität und Funktion seit Generationen
Der österreichische Familienbetrieb beschäftigt sich bereits mehr  als 50 Jahre mit der Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Dachbodentreppen. Das spiegelt sich auch bei den Komfort- und Sicherheitsfeatures wider, welche die KLIMATEC 160 auszeichnen. Der sonst sichtbare Rahmen wird vom Untersichtdeckel umfasst und bietet eine fugenlose Optik. Breite, versteifte und verschweißte Trittstufen sorgen für einen sicheren Auftritt. Die oberste Stufe ist im Treppenkasten platziert, was einen bequemen Ausstieg auch bei größeren Deckenstärken ermöglicht. Unterstützt wird die kinderleichte Bedienung durch eine kugelgelagerte und federunterstützte Schließmechanik im komfortablen Handlauf. Bereits zusammengebaut angeliefert, muss nach dem unkomplizierten Einbau die Treppe nur mehr mit einer Einstellschraube an die Raumhöhe angepasst werden.



Steile Lösung für flache Dächer
Die KLIMATEC 160 kann natürlich auch im bekannten Wippro Flachdachausstieg eingesetzt werden und sorgt dann mit insgesamt 28cm Isolierung und einer weiteren umlaufenden Dichtungsebene für den gewohnt einwandfreien Abschluss nach außen. Einen enormen Vorteil bietet hierbei das 2-teilige System aus Flachdachdeckel und Treppenkasten. Der auf Wunsch versperrbare Flachdachdeckel mit entsprechendem Rahmen kann früh in der Bauphase verbaut werden und schützt das Objekt im weiteren Verlauf vor äußeren Einwirkungen und Witterungsverhältnissen. Der Treppenkasten mit integrierten Treppenteilen wird am Ende der Bauphase eingesetzt und bleibt somit vor Beschädigungen geschützt.

Treppenmodell KLIMATEC 160

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Mehr Informationen zu den Produkten von Wippro finden Sie .