An den Anfang der Seite scrollen
2019-11-21T18:22:57.3413437+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

blueCompact: Schließelektronik für jedermann


blueCompact: Schließelektronik für jedermann
Das elektronische Schließsystem - jetzt auch für kleine Objekte: Private Wohnungen und Häuser, Praxen, Büros oder kleinere Unternehmen sind Anwendungsbeispiele für die neue elektronische Zutrittsorganisation Winkhaus blueCompact. Ende Dezember 2015 kommt das neue, über eine  Smartphone App gesteuerte System auf den Markt.  

Jeder Eigenheimbesitzer kennt das Problem: Wo ist der Haustürschlüssel, wer hat ihn zuletzt gesehen? - Elektronische Schließanlagen sind da viel flexibler als mechanische: fehlende Schlüssel lassen sich sperren, neue werden in Minutenschnelle ergänzt und ihre Schließberechtigungen individuell vergeben. Bisher lohnte sich eine elektronische Schließanlage eher in größeren Gebäuden. Das ist jetzt anders: Winkhaus zeigt jetzt ein neues System, das speziell für kleinere Objekte und Eigenheimbesitzer bestens geeignet ist und das durch einfachste Bedienung besticht. Das unkomplizierte System erschließt auch neue Zielgruppen für den Handel. Der Nutzer muss sein Schließgeheimnis weder einer „Cloud“ anvertrauen, noch wird es in irgendeinem fremden Computer für ihn verwaltet.
 
Mobil programmierbar
Winkhaus blueCompact realisiert Schließanlagen mit bis zu 25 Zylindern und 99 Schlüsseln. Die Verwaltung über eine innovative App auf iOS (Apple) und Android spricht private Anwender sowie kleine bis mittlere Unternehmen an.
Die Programmierung der Schließanlage erfolgt über eine eigene Winkhaus Smartphone-App. Schließberechtigungen werden dem Zylinder mit einem aktiven blueCompact Schlüssel mitgeteilt, der sie vorher über Bluetooth vom Smartphone oder Tablet erhalten hat. Wichtig dabei: die relevanten Daten liegen immer nur auf dem Programmierschlüssel und werden weder in einer Cloud noch auf dem Smartphone gespeichert. Ein fremder Zugriff auf Daten im Netz oder über das Handy wird dadurch ausgeschlossen.
Bedarfsweise können Schließberechtigungen auch von unterwegs zwischen zwei Smartphones übertragen werden. So ließe sich aus dem Urlaub ein zeitlich befristetes Schließrecht an jemanden übertragen, der zu Hause nach dem Rechten schauen soll.

Farblich unterscheidbare Schlüssel
Um die Nutzerschlüssel einzelnen Besitzern besser zuordnen zu können, bietet Winkhaus Standardschlüssel in unterschiedlichen Farben an. Die farbliche Kennung lässt sich auch in der Smartphone-App darstellen, in der die Schlüssel mit den Namen ihrer Besitzer und auch die Türbezeichnungen individuell vermerkt werden.

Jederzeit verfügbar
Ausgeliefert wird das System als kompaktes Startset. Zu diesem gehören eine Aktivierungskarte, elektronische Standardschlüssel und ein aktiver blueCompact Schlüssel, der gleichzeitig als Nutzer- und als  Programmierschlüssel verwendet werden kann. Mit diesen Komponenten stellt der Handel die angefragte Schließanlage nach Kundenwunsch zusammen. Die bis dahin nicht zugeordneten Zylinder und Schlüssel entnimmt er seinem Lager und führt sie erstmalig zu einer neuen Anlage zusammen. So steht die gesamte Schließanlage in dem Moment zur Verfügung, in dem der Kunde sie benötigt. Kürzeste Lieferzeit garantiert.


 Mehr Informationen zu den Produkten von Winkhaus finden Sie .

Bilder: Winkhaus