An den Anfang der Seite scrollen
2019-10-22T04:30:07.9389297+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

WILO: Wilo-Stratos MAXO läutet eine neue Ära der Pumpentechnik ein!


WILO: Wilo-Stratos MAXO läutet eine neue Ära der Pumpentechnik ein!
Heute schon Fragen von Morgen beantworten: Mit dem Launch der Wilo-Stratos MAXO definiert der Dortmunder Pumpenhersteller seinen Anspruch als Digitaler Pionier in der Pumpenbranche. Der Nachfolger der Wilo-Stratos setzt neue Standards in der Systemeffizienz und Benutzerfreundlichkeit und untermalt wieder einmal die Innovationsführerschaft von Wilo.

Die neue Wilo-Stratos MAXO für HVAC- und Trinkwasseranwendungen in Groß-Gebäuden definiert neue Maßstäbe im Bereich der Energieeffizienz – umfangreiche Studien und Kundeninterviews im Vorfeld ermöglichten dem Hersteller die Entwicklung einer Pumpe, welche ganz auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt ist. „Unsere Stratos MAXO ist die erste Smart-Pumpe der Welt . Dank maximal optimierten und innovativen Energiesparfunktionen wie ‚Multi-Flow Adaptation und No-Flow Stop‘ sowie einem sehr guten EEI ≤ 0,19 bis ≤ 0,17 (typenabhängig) setzt sie zusätzlich neue Standards beim Systemwirkungsgrad auf dem Markt.“, erklärt Michael Dieckmann, Produktmanager bei Wilo. Bei der Multi-Flow Adaptation handelt es sich um eine neue innovative Energiesparfunktion, bei der die Zubringerpumpe ihre Förderleistung genau an die Bedarfe der angeschlossenen Verbraucherkreispumpen anpasst. Weitere durchdachte Regelungsfunktionen ermöglichen bei sehr einfacher Bedienung einen energieeffizienten Betrieb, so passt beispielsweise die Wilo-Stratos MAXO über Dynamic Adapt plus die Pumpenleistung selbstständig ohne Eingabe eines Sollwertes an die veränderlichen Bedarfe des Systems dynamisch an. Aufgrund ihrer hohen Konnektivität lässt sich die Wilo-Stratos MAXO flexibler in die verschiedensten Anwendungen einbinden, wie Dieckmann erklärt: „Analoge und digitale Schnittstellen, die bei Stratos noch optional über IF-Module verfügbar sind, werden bei der Wilo-Stratos MAXO standardmäßig enthalten sein. Durch neueste Kommunikations-Schnittstellen (Bluetooth) kann sie mit direkter Anbindung an mobile Endgeräte genutzt werden und bietet mit „Wilo Net“ eine neue Standardschnittstelle zur Vernetzung von Wilo-Produkten untereinander, z.B. zur Multipumpensteuerung – unsere Stratos MAXO ist somit einer der am besten vernetzten Pumpen die es gibt.“ Zusätzlich sind weitere CIF-Module erhältlich, die eine problemlose Integration in die Welt der Bus-Systeme ermöglichen. Die Bedienung und Einstellung wird über eine eigens entwickelte App möglich sein, über welche die Pumpendaten unter anderem ausgelesen und für die Systemoptimierung genutzt werden können.

Wilo-Stratos MAXO
Smarte Technologie für umfassende Kommunikation
Von der Integration in die Gebäudeautomation bis zur Kontrolle per App, Wilo sorgt mit intelligenten und smarten Technologien für eine umfassende Kommunikationsfähigkeit, selbstverständlich auch in der Wilo-Stratos MAXO. Mit Hilfe der neuesten Version der Wilo-Assistant App liefert Wilo die ganze Welt hocheffizienter Pumpentechnik auf Smartphones und Tablet PCs. Das neue Design und die intuitive Nutzerführung unterstützen Fachhandwerker, Planer und Betreiber noch besser bei ihrer täglichen Arbeit. Neue Funktionen und konnektive Lösungen ergänzen die bisherige Vielfalt des Wilo-Assistant. So können nicht nur Anlagenstandort und zentrale Betriebszustände in Echtzeit abgerufen und überwacht werden. Die App unterstützt auch schon im Vorfeld, z.B. bei der Planung und Pumpenselektion, im Rahmen der Installation und Inbetriebnahme und im Betrieb bei der Fernsteuerung und –wartung.

Perfekt vernetzt, einfach zu konfigurieren
Der anwendungsgeführte Einstellungsassistent bietet intuitive Bedienbarkeit und somit herausragende Benutzerfreundlichkeit. Neu bei der Wilo-Stratos MAXO ist der grüne Knopf: „Die neue ‚Grüne-Knopf-Technologie‘ vereint als Nachfolger für unseren roten Knopf die bewährte Bedienung mit neuen, optimierten Funktionen. Das schafft ganz neue Maßstäbe in der Bedienbarkeit – Außerdem war es uns wichtig, dass auch die Installation der Pumpe vereinfacht wird“, führt der Produktmanager aus. „Der neue Klemmenraum wurde übersichtlicher und großzügiger gestaltet. Der optimierte Wilo-Connector wird separat verkabelt, einfach aufgesteckt und die Pumpe wird darüber mit Spannung versorgt, somit muss zur grundlegenden Installation nicht mehr der Klemmenraum geöffnet werden.“ Ein weiteres Plus der Wilo-Stratos MAXO ist die Erfassung der Wärmemenge – da sie zwischen Heiz- und Kühlbetrieb umschalten kann, werden außerdem auch Kältemengen separat erfasst.
Neue Regelungsarten gewährleisten eine flexible und perfekte Anpassung an alle Anwendungen – mit konstanter Temperatur- oder Temperaturdifferenzregelung lassen sich die Pumpe und das Gesamtsystem noch effizienter betreiben. Zudem unterstützt die Temperaturregelung der Zirkulationspumpe die Vermeidung des Legionellenwachstums im Trinkwassernetz. Optimale Hygieneunterstützung bietet die Stratos MAXO-Z zusätzlich, in dem sie selbstständig erkennt, ob eine thermische Desinfektion ausgeführt wird und unterstützt die Rohrleitungsspülung durch maximale Förderleistung. Erhältlich ist die Wilo-Stratos MAXO als Einzel- und Doppelpumpe sowie als Trinkwasserpumpe Wilo-Stratos MAXO-Z.


„The future is connected“ – Konnektivität als Schlüssel in die digitale Welt der Pumpensystemlösungen

Wilo als digitaler Pionier von 18.–19. September auf der BTA 2019 in Wien.
 „The future is connected“ – mit diesem Messemotto gibt Wilo als digitaler Pionier der Pumpenbranche das Versprechen ab, die Vernetzung von Pumpen und Pumpensystemen auf eine neue Ebene zu heben und gleichzeitig Kunden und Partnern relevanten Mehrwert zu bieten. Die Positionierung als Lösungsanbieter umfasst bei dem Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen neben dem reinen Produkt auch den digitalen Ansatz der Auswahl, Verwaltung, Inbetriebnahme und Überwachung der Pumpen sowie die dazugehörigen Service vor, während und nach der Installation.


Mehr Informationen finden Sie oder in unserer Broschüre „“.