An den Anfang der Seite scrollen
2020-12-01T06:15:29.4789922+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

VELUX eröffnet erstes C02-neutrales Einfamilienhaus Österreichs


VELUX eröffnet erstes C02-neutrales Einfamilienhaus Österreichs

Am 28. Oktober 2010 eröffnete VELUX das Sunlighthouse: ein von Tageslicht durchflutetes Einfamilienhaus mit wohngesundem Raumklima, das mehr Energie erzeugt als es benötigt und damit seine CO2-Emissionen neutralisiert.

Europäer verbringen 90 % des Tages in geschlossenen Räumen, daher müssen diese Räume bestes Wohn- und Arbeitsklima bieten. Gleichzeitig wendet Europa 40 % des Gesamtenergieverbrauchs für den Betrieb von Gebäuden auf. Nachhaltige Gebäude der Zukunft zielen darauf ab, diesen Energiebedarf deutlich zu reduzieren und den verbleibenden Restbedarf durch Erneuerbare Energien zu decken. Um diese Herausforderungen erfolgreich zu lösen, müssen regionale kulturelle und infrastrukturelle Gegebenheiten mitgedacht werden.

Mit dem Projekt ModelHome2020 tritt VELUX den Beweis an, dass es schon heute möglich ist, diese drei Kriterien erfolgreich miteinander zu verknüpfen und dabei den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Dazu errichtet das Unternehmen in fünf europäischen Ländern sechs experimentelle Gebäude, die CO2-Neutralität und bestes Innenraumklima durch viel Tageslicht und frische Luft in sich vereinen – eines davon in Pressbaum, westlich von Wien.

4-mal mehr Tageslicht

Das österreichische „Sunlighthouse“ überzeugt durch einen Tageslichtanteil, der viermal höher liegt als die Norm vorschreibt. Die Fensteröffnungen – sowohl die Dachflächenfenster als auch die vertikalen Verglasungen – eröffnen wunderschöne Ausblicke, holen Tageslicht ins Haus und maximieren die passiven Solargewinne. Gleichzeitig wird das Einfamilienhaus permanent mit Frischluft versorgt.

Während der kalten Jahreszeit stellt die Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung gesundes Raumklima sicher. Im Frühjahr stellt das Haus auf automatische Fensterlüftung um. Sensoren an der Außenwand und im Inneren des Gebäudes kontrollieren die Qualität der Raumluft und öffnen oder schließen die Fenster vollautomatisch. Selbstverständlich ist es den Bewohnern möglich, in die automatische Steuerung einzugreifen und die Fenster händisch zu bedienen.

Außen liegender automatisierter Sonnenschutz beugt sommerlicher Überwärmung vor. Hochverdichtete Platten bringen zusätzliche speicherfähige Masse in die Holzkonstruktion ein. So wird die Raumtemperatur auch an heißen Sommertagen immer angenehm bleiben.

Den geringen Heizwärmebedarf deckt eine Sole-Wasser-Wärmepumpe. Der Haushaltsstrom wird von einer Photovoltaikanlage am Dach geliefert. Die Warmwasser-Produktion erfolgt überwiegend durch Solarkollektoren. So produziert das VELUX Sunlighthouse mehr Energie als es benötigt.

Die Pläne für das Haus stammen von HEIN-TROY Architekten und wurden gemeinsam mit der Donau-Universität Krems und dem Österreichischen Institut für Baubiologie und –ökologie als wissenschaftliche Partner ausgeführt. WindowMaster, VELFAC und Drexel & Weiss stellten Materialien für den Hausbau zur Verfügung.

Wie geht es weiter

In den kommenden Monaten öffnet VELUX das Sunlighthouse für Besuche von Experten und interessiertem Publikum. Nach rund einem Jahr wird das Sunlighthouse an einen privaten Interessenten verkauft und damit seiner endgültigen Bestimmung übergeben: als Einfamilienhaus, das durch viel Tageslicht und frische Luft sowie den Einsatz ökologischer Materialien ein gesundes Wohnumfeld bietet und gleichzeitig durch seine Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energie die Umwelt nicht belastet.

Mehr Informationen

Über ModelHome2020
VELUX übernimmt eine aktive Rolle in der Entwicklung nachhaltiger Gebäude für die Zukunft. Das Experiment ModelHome2020 ist Teil dieser Unternehmensstrategie. Es zeigt unsere Vision davon, dass künftige Gebäude beides sein können: CO2-neutral und gleichzeitig behagliche, attraktive Lebensräume mit viel Tageslicht und frischer Luft. Wir wollen eine Balance erreichen zwischen Energieeffizienz und optimalem Innenraumklima in Gebäuden, die sich dynamisch ihrer Umgebung anpassen und CO2-neutral sind. ModelHome2020 umfasst sechs von acht Demonstrationsprojekten. Die beiden Demonstrationsprojekte in Dänemark werden in einer Partnerschaft von VELUX und VELFAC gebaut. Wir von VELUX sind überzeugt, dass ein Experiment besser ist als tausend Expertenmeinungen. Jedes Gebäude muss Bezug nehmen auf die verschiedenen klimatischen, kulturellen und architektonischen Rahmenbedingungen der Länder, wo sie gebaut werden. Nach ihrer Fertigstellung werden die Häuser für einen Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten der Öffentlichkeit zugänglich sein. Anschließend werden sie verkauft. Um zu sehen, wie sich die Gebäude im Alltag bewähren, werden sie im Betrieb von einem umfassenden Monitoring begleitet.