An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-29T05:20:43.8071172+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Runter mit den Heizkosten


Techem bietet mit adapterm ein intelligentes Energiesparsystem
Runter mit den Heizkosten

Heizungsanlagen werden standardmäßig in Abhängigkeit von der Außentemperatur gesteuert. Der tatsächliche  Wärmebedarf der Bewohner wird dabei nicht berücksichtigt. Das führt oftmals dazu, dass Heizungsanlagen mehr Wärme bereitstellen, als von den Bewohnern benötigt wird, was zu einem unnötig hohen Energieverbrauch führen kann.

Kostengünstige Alternative
Techem bietet mit adapterm eine einfache und vor allem kostengünstige Alternative zur Energieoptimierung an. Unabhängig von der Größe der zu temperierenden Immobilie rechnet sich das System von Anfang an. adapterm senkt den Heizenergieverbrauch unmittelbar nach Inbetriebnahme – im Schnitt um mehr als zehn Prozent, mindestens jedoch um sechs Prozent.
adapterm ist ein intelligentes Energiesparsystem für alle Häuser, die mit Techem Funkheizkostenverteilern ausgestattet sind oder ausgestattet werden. Einfach an die Heizungssteuerung angekoppelt, passt es die Wärmelieferung der Heizungsanlage dem tatsächlichen Wärmebedarf im Gebäude an. Der Einspareffekt ist überprüfbar. Durch adapterm-Monatsberichte sind die Nutzer regelmäßig über die Wirkung von adapterm und die erreichte Ersparnis informiert.
Basis von adapterm sind die Informationen der an den Heizkörpern montierten Funkheizkostenverteilern FHKV data III sowie die Ausstattung des Gebäudes mit Datensammlern. Diese empfangen die Informationen des FHKV data III und ermitteln daraus mit Hilfe eines eigens entwickelten Algorithmus den tatsächlichen Wärmebedarf der Bewohner im Gebäude.

Einsparung ohne Komfortverlust
Unabhängig davon, ob mit Öl, Gas oder Fernwärme geheizt wird, - adapterm passt die erforderliche Wärmeleistung permanent an den tatsächlichen Bedarf der Bewohner an.
Um die Abstimmung der Vorlauftemperatur jederzeit optimal auf den Wärmebedarf auszurichten, erfolgt die Korrektur täglich über vier Zeitprofile – Nacht, Vormittag, Nachmittag, Abend.
Das Resultat: Es wird Energie gespart, ohne dass die Bewohner auf den gewohnten Komfort verzichten müssen.