An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-24T20:49:47.5028125+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Passivhaustüren im Stil des Hauses


Heizkosten sparen mit Top-Design von Sturm
Passivhaustüren im Stil des Hauses

Mit ganzer Energie hat sich Sturm dem Energiesparen mit Passivhäusern gewidmet – Sturm bietet jetzt Türen und Fenster mit den erforderlichen Dämmwerten aus einer Hand.
Und auch hier ein individuelles Türendesign, das sich ganz dem Gebäude anpasst.

Die Formulierung ‚Im Stil des Hauses’ hat daher eine zweifache Bedeutung. Einerseits sind die neuen Passivhaustüren und -fenster in Qualität und Ausführung typisch Sturm: Beste handwerkliche Ferti-gung, optimale Flexibilität bei der zeitlichen Planung und kompletter Lieferumfang mit allen Zertifika-ten. Ebenso typisch für Sturm ist andererseits die perfekte Anpassung der Sondertüren an den Stil des Hauses, in dem sie verbaut werden. Ob rustikal oder modern, ob edles Holz oder kräftige Farben – auch die Sturm Passivhaustüren bieten hier die gesamte Vielfalt.

Entscheidend: Abdichtung der Gebäudehülle
Entscheidend für das Funktionieren von Passivhäusern ist die Abdichtung der Gebäudehülle. Denn die Energie, die nicht durch Wände, Fenster und Türen verloren geht, muss auch nicht – auf welchem Wege immer – im Haus bereitgestellt werden. Die Realisierung des Passivhausstandards ist in allen Bauweisen möglich (Holz-/Misch-/Massivbau), in Neubauten genauso wie bei Althaussanierungen.

Passivhausfenster stellen Energiesparfenster in den Schatten
Energiesparfenster waren lange das Nonplusultra für effiziente Fenster. Passivhausfenster wie die von Sturm setzen hier jedoch vollkommen neue Maßstäbe: Sie geben nochmals 50 % weniger Kälte ab als Energiesparfenster.
Galten gerade Fenster und Türen lange als die energietechnisch ‚undichten Stellen’ eines Gebäudes, so übertreffen Passivhausfenster heute sogar die Dämmwerte von dicken Stein- und Ziegelfassaden.

Sturm Passivhaustüren: Die Bodenschiene macht den Unterschied
Schallschutz, Rauchschutz, Einbruchs- und Beschusshemmung – das Türen-Know-how von Sturm geht inzwischen weit über den Brandschutz hinaus. Entsprechend breit angelegt war auch der Zugang bei der Entwicklung der neuen Passivhaustür. Nach ersten richtungsweisenden Schritten mit neuen Materialien erwies sich noch der Abschluss zum Boden als kritischer Punkt. Durch die Verwendung einer neuartigen Bodenschiene konnte schließlich auch hier erfolgreich ‚dicht gemacht’ werden.
Mit 0,64 W/m²K liefert die neue Sturm Passivhaustür jetzt den besten Dämmwert im Wettbewerbsum-feld.

Beschreibung:
Die STURM Passivhaustüre Typ SP 030-1 ist eine hochwärmegedämmte Drehtür aus Holz für den Wohnungs- und Objektbau und besitzt alle erforderlichen Nachweise für Klimaklasse, Widerstandsfä-hig gegen Windlast, Schlagregendichtheit, Luftdurchlässigkeit und Luftschalldämmung.
Somit kann die Tür nach den neuen Vorschriften CE gekennzeichnet werden.