An den Anfang der Seite scrollen
2020-10-21T13:50:23.7932734+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Wohlfühlklima im Wintergarten


Wohlfühlklima im Wintergarten
Genießen Sie Ihr Sonnenzimmer!

So vielfältig wie die Bewohner und Bewohnerinnen eines Hauses, so vielfältig sind Wintergärten in Bezug auf Größe, Lage und Ausstattung:

  • Soll Ihr Wintergarten zum zentralen Treffpunkt und Lieblingsaufenthaltsort der ganzen Familie werden?
  • Sollen hier Ihre prächtigen Pflanzen gedeihen?
Auf welche Art Sie Ihren Wintergarten auch nutzen möchten: Eine Wintergartensteuerung sorgt rund um die Uhr für das richtige Klima. Beschattung, Belüftung und Geräte wie Heizung oder Klimaanlage werden automatisch aufeinander abgestimmt.

Beschattung – mehr als nur Sonnenschutz
Durch seine Transparenz wird der Wintergarten von der Sonne schnell erwärmt. Im Winter kann dies vorteilhaft zur Einsparung von Heizenergie genutzt werden. Wird es jedoch zu heiß, muss der Sonneneinfall durch eine Beschattung verringert werden.

Markisen und Jalousien werden von der Wintergartensteuerung automatisch auf der Seite des Wintergartens ausgefahren, auf der die Sonne steht. Der Raum liegt also nicht den ganzen Tag im Halbdunkel, sondern es wird so viel Licht wie möglich eingelassen. Die Lamellen von Jalousien werden außerdem nach dem Ausfahren ein Stück weit geöffnet. Besonders vorteilhaft ist es, den Lamellenwinkel dem Sonnenstand entsprechend anzupassen. Die Lamellen werden bei diesem Verfahren von der Steuerung immer gerade so weit geöffnet, dass keine direkte Sonne in den Raum gelangt, aber so viel Helligkeit wie möglich durch die Schlitze hereinkommt. Diese automatische Nachführung ermöglicht die Steuerung WS1000 Color.

Abends wird der Sonnenschutz zum Sichtschutz. Wenn gewünscht, schließt die Steuerung bei beginnender Dämmerung die Jalousien und verhindert damit neugierige Blicke in den Wintergarten. Sollte das Wetter einmal regnerisch und stürmisch sein, fährt die Steuerung außen liegende Beschattungen ein. Sie werden so vor Wind
und – falls es sich um empfindliches Markisentuch handelt – auch vor Regen geschützt.

Die Wintergartensteuerung WS1000 Color
Die Wintergartensteuerung WS1000 Color überwacht die unterschiedlichen Funktionen, die im Glasanbau am Werk sind. Je nach Modell werden die 6, 8, 10, 12 oder 14 Antriebsgruppen jeder Situation gerecht. Drei Multifunktionsausgänge stehen zum Anschluss von Heizung, Kühlung, Zuluft, Alarmeinrichtungen, Licht oder Dachrinnenheizung zur Verfügung. Ein Sensor für Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit ist in die Zentraleinheit integriert. Mit bis zu zwei zusätzlichen, optional erhältlichen Innenraumsensoren können unterschiedliche Klimazonen im Wintergarten realisiert werden. Da das Bus-System KNX in vielen Gebäuden eingesetzt wird, kann auch die Gebäude- und Wintergartensteuerung WS1000 Color mit KNX kommunizieren!

Wird beispielsweise ein Wintergarten an ein Gebäude angebaut, das mit KNX automatisiert ist, so können Automatikbefehle der Wintergartensteuerung WS1000 Color an das KNX-System übertragen werden. Zusätzlich kann die Steuerung Daten aus dem KNX-System verarbeiten, z. B. Sensordaten wie Temperatur oder Luftfeuchtigkeit.

Es gibt zwei Möglichkeiten, die WS1000 Color mit dem KNX-Bus-System zu verbinden: Entweder wird die normale Gebäudesteuerung WS1000 Color mit einer zusätzlichen Schnittstelle KNX-fit gemacht oder die neue Steuerung KNX WS1000 Color verwendet. Die KNX-Gebäudesteuerung KNX WS1000 Color verfügt über die gleichen Automatikfunktionen wie die normale WS1000 Color, jedoch über keine Leistungselektronik. Sie kann Aktoren im KNX-System ansteuern, zusätzlich auch die Funk-Aktoren und -Relais von Elsner Elektronik. Die WS1000 Color regelt zentral alle angeschlossenen Antriebe und Geräte und schafft so rund um die Uhr optimale Bedingungen.