An den Anfang der Seite scrollen
2019-11-15T22:42:18.0555234+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Neues Parkettversiegelungssystem bei SEFRA!


Neues  Parkettversiegelungssystem bei SEFRA!
Wasserbasiertes  Parkettversiegelungsprogramm  in hervorragender Qualität – den höchsten Ansprüchen gerecht – das ist das neue Parketol-Sortiment.

Im Frühjahr 2016 erweitert SEFRA die bereits seit Jahren bewährten Eigenmarke Parketol um zusätzliche Produkte, womit die Marke Parketol zu einem Gesamtsystem der Parkettversiegelung geworden ist.

Das System besteht aus Parketol-Fugenkitt-Lösung  - einer wasserverdünnbaren, sehr schnell trocknenden Spachtelmasse, die durch Zugabe von 15-20% des Schleifstaubes des zu behandelnden Parketts stets den richtigen Farbton ausweist! Die Fugen sind nun geschlossen und nach der erfolgten Trocknung folgt der zweite Schliff um wieder eine glatte, für die anschließende Grundierung fertige Oberfläche zu erhalten. Jetzt wird die wasserverdünnbare Parkett-Grundierung aufgebracht, vorzugsweise mit einer für Parkettbeschichtungen geeignete Rolle. Diese erhält durch ihre Eigenschaften nach der Trocknung den Farbton vom geschliffenen Parkettboden sowie dient als Haftvermittler für die anschließende Lackierung. Ein weiterer wichtiger Grund für die Verwendung der Grundierung ist die Vermeidung der Seitenverklebung der einzelnen Parkettbretter bzw. Dielen. Dadurch kommt es zu keinen Spannungen der lackierten Parkettbodenfläche und zu möglichen Holzausrissen wenn der Parkettboden aufgrund von Luftfeuchtigkeitsunterschieden quillt und schwindet. Bei porigen Hölzern wie z.B. Eiche ist die porenfüllende Eigenschaft weiters hervorzuheben um eine perfekt lackierte Oberfläche zu erzielen. Die Grundierung darf nach der Trocknung nicht mehr geschliffen werden.


Als Endbeschichtung folgt dann Parketol-Holzversiegelung – je nach Geschmack und Bedarf in einer matten oder seidenmatten Variante. Diese wird 2mal vorzugsweise mit einer geeigneten Parkettlackrolle aufgebracht. Nach der ersten, getrockneten Schicht erfolgt ein Zwischenschliff. Nach der Entfernung des Schleifstaubes mittels Staubsauger und feuchtem Aufwischtuch erfolgt die zweite Schicht Parkettlack. Nun ist der Parkettboden fertig lackiert und nach erfolgter Trocknung erscheint dieser wieder in neuem Glanz und in seiner gesamten Schönheit. Der hochwertige vergilbungsfreie Parketol-Versiegelungslack ist auf Polyurethanbasis und daher für den normalen Gebrauch in Privaträumen und bei ähnlicher Nutzung sehr abriebfest und dauerhaft. Für höher beanspruchte Böden wie  Tanz- oder Turnsäle, Gastgewerbebereiche oder Büros kann zusätzlich Parketol Härter zugefügt werden. Durch diese Zugabe wird einerseits die Trocknung beschleunigt und andererseits die Abriebfestigkeit der Lackoberfläche erhöht.

In den ersten Monaten 2016 wurden von SEFRA einige Schulungen und Meisterseminare organisiert, bei denen das System sehr hohen Zuspruch bei den Teilnehmern gefunden hat.  


Mehr Informationen finden Sie unter