An den Anfang der Seite scrollen
2020-12-05T07:00:51.2685156+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

PREFA: Ein Haus voll Energie!


PREFA: Ein Haus voll Energie!

Die Sonne strahlt binnen 3 Stunden die gleiche Menge Energie auf die Erde, wie pro Jahr von der gesamten Weltbevölkerung verbraucht wird. Höchste Zeit für Strom vom Dach!

Öl- und Gas-Preise sind auf Rekordniveau, der Klimawandel ist in aller Munde. Dächer mit integrierter Photovoltaik sind die Lösung der Zukunft. Die Stromerzeugung wird selbstverständlicher Teil des Hauses – und ist es bei unseren Nachbarn vielfach schon. Die Voraussetzungen sind da, auch hierzulande ins solare Zeitalter aufzubrechen!

Österreich ist Sonnenkönig
Obwohl in Österreich die solaren Einstrahlungswerte deutlich höher liegen als in Deutschland, ist unser Nachbar der „Photovoltaik-Kaiser“. 1,3 Millionen Solaranlagen funkeln bereits von Deutschlands Dächern. Die Bundesrepublik ist weltgrößter Photovoltaik-Absatzmarkt. Nirgendwo sonst werden in den nächsten Jahren mehr Solarstromanlagen installiert. Dass Bauherrn – dort wie da – ihre Dächer zunehmend zur Gewinnung von umweltfreundlichem Strom nutzen, hat viele Gründe: Neben dem gestiegenen Umweltbewusstsein spielt auch die Möglichkeit der ästhetisch ansprechenden Integration von Solarsystemen eine wichtige Rolle. Bei PREFALZ Solar verschmelzen die Module mit dem Dachmaterial zu einer Einheit. Die integrative Photovoltaik-Anlage für Aluminiumstehfalzdächer passt sich der Kontur der Dachfläche wie eine zweite Haut an. Dass exklusive Erscheinungsbild eines Stehfalzdaches mit seinem harmonischen Licht- und Schattenspiel bleibt erhalten. „Selbst eine nachträgliche Installation wirkt nicht aufgesetzt, sondern ergänzt das Erscheinungsbild des Gebäudes harmonisch“, weiß Dr. Hermann Pengg, Leiter PREFA Solar.

Guter Stromertrag schon bei diffusem Licht
Nachdem in unseren Breiten zwar oft, aber nicht immer die Sonne vom Himmel lacht, muss bei der Entscheidung für Photovoltaik auch die Wirkungsweise der Anlage berücksichtigt werden. Das Dünnschicht-Modul PREFALZ Solar erzeugt schon bei diffusem Licht Strom – z.B. bei bewölktem Himmel, und liefert hierzulande meist höhere Erträge als monokristalline Solarzellen – und das bei niedrigeren Anschaffungskosten. Die PREFALZ Solar Module schneiden bei unabhängigen Vergleichstests hervorragend ab. Bei der Herstellung dieser Module werden auf das Trägermaterial drei unterschiedliche, lichtaktive Silizium-Schichten aufgedampft. Jede dieser Schichten ist auf eine bestimmte Wellenlänge des Lichtes hin optimiert, wodurch die einzelnen Zellen jeweils den grünen, blauen oder roten Wellenlängenbereich des Lichtes absorbieren. Eine UV-beständige Polymerschicht schützt die Solarzellen vor Hagel oder Eisregen. Durch die vollflächige Verklebung der Silizium-Dünnschichtlaminate auf den Aluminiumstehfalzdächern und die geringe Bauhöhe von nur 2,5 Millimetern bieten sie keine Angriffsfläche für Wind und Sturmböen. In Kombination mit einem langlebigen und wartungsfreien Aluminiumstehfalzdach rüstet PREFALZ Solar den Bauherrn für die Wetter- und Energieherausforderungen der Zukunft. Die PREFALZ Solar Anlage ist eine Wertanlage mit hoher Rendite und wird sogar staatlich gefördert.