An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-24T03:56:08.0828906+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

PREFA setzt auf Solarkraft


Prefalz Voltaik verbindet Schutz des Gebäudes mit nachhaltiger Stromerzeugung
PREFA setzt auf Solarkraft

Prefa, der österreichische Spezialist für Gebäudehüllen aus Aluminium, bietet mit Prefalz Voltaik eine neuartige Photovoltaik-Lösung für Stehfalzdächer, die umweltfreundliche Stromerzeugung bei gleichzeitig ästhetischer Integration in das Erscheinungsbild des Gebäudes ermöglicht. Dabei kommen Silizium-Dünnschicht-Module zum Einsatz, die das Dach wie eine zweite Haut ergänzen.

Prefalz Voltaik zeichnet sich insbesondere durch sein geringes Gewicht, hohe Solarerträge und überdurchschnittliche Schattentoleranz aus.

Jedes Solarmodul besteht aus drei Silizium-Halbleiterschichten, die übereinander aufgebaut sind. Die erste Zelle absorbiert das blaue Licht, die zweite Zelle das grüne Licht und die dritte Zelle das rote Licht. Diese Trennung des Solarspektrums ist der Schlüssel zu höheren Energieerträgen.

Die Herstellung der Solarzellen im Dünnschicht-Verfahren benötigt weniger Energie und Silizium-Materialeinsatz als die Herstellung von kristallinen Solarzellen. Die Solarleistung liegt bis zu 20 Prozent über herkömmlichen Modulen.

Solartechnik ist direkt in die Dachfläche integriert
Die Solarmodule werden direkt auf dem Stehfalzdach angebracht, ohne die Dachhaut mechanisch durchdringen oder anbohren zu müssen. Dies ermöglicht vielfältige Montagevarianten für eine maximale Leistungsdichte und optimierte Erträge in Zeiten steigender Energiepreise.

Die Sonneneinstrahlung eines Tages könnte den Energiebedarf von zwei Generationen der gesamten Menschheit abdecken. Es liegt für Prefa somit auf der Hand, diese Solarressourcen intelligent und kostensparend zu nutzen. Prefalz Voltaik ist nicht nur wirtschaftlich und umweltfreundlich, sondern wird auch finanziell gefördert. „Wir glauben, dass ein gutes Produkt nicht nur seinen Zweck erfüllen muss, sondern der Kunde kann auch verlangen, dass es gut aussieht. Bei unseren Photovoltaik-Anlagen müssen Sie zweimal hinsehen, damit sie sie bemerken“, ist Prefa überzeugt.