An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-28T22:32:25.9194141+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Brandschutz T30 wird Feuerschutz EI2 30-C


Feuerschutzabschlüsse von Kunex
Brandschutz T30 wird Feuerschutz EI2 30-C

Die Aufgabe von Feuerschutztüren besteht darin, die Ausbreitung eines Feuers durch begehbare Öffnungen möglichst lange zu verzögern und die Flucht aus brennenden Gebäuden zu ermöglichen. Deshalb werden durch die Bauordnung Feuerschutztüren in bestimmten Gebäudeabschnitten vorgeschrieben.

Feuerschutztüren zeichnen sich durch einen Aufbau aus schwer brennbaren Materialien aus. Darüber hinaus enthalten sie an den Längskanten sowie der oberen Querkante einen eingefrästen Laminat-Quellstreifen. Dieser schäumt bei starker Hitzeentwicklung auf und verhindert das Durchdringen von Flammen und Rauch.

Kunex-Feuerschutztüren sind nach den ÖNORM-Richtlinien geprüft und durch die staatlichen Zertifizierungsstellen zugelassen. Darüber hinaus sind die Elemente mit dem ÜA-Zeichen (Übereinstimmung Austria) gekennzeichnet. Da die Oberflächenausführung an nahezu alle Kunex-Modelle angepasst werden kann, fügen sich die Feuerschutztüren auch optisch harmonisch in das Gesamtgefüge ein.

Ab Mai 2010 gibt es eine neue Bezeichnung der Feuerwiderstandsklassen (vormals Brandwiderstandsklassen) nach ÖNORM B3850:2006

Produkte die gemäß den vorherigen Ausgaben der ÖNORM B 3850 geprüft und klassifiziert worden sind, bleiben bis zum 3. Mai 2010 gültig. Danach kann der Feuerwiderstand nur mehr unter Verwendung europäischer Prüfmethoden (zB.: ÖNORM EN 1634-1, Ausgabe 2000.10) nachgewiesen werden.

Entsprechend dieser neuen Bezeichnung eröffnen sich mit der Kunex-Feuerschutztüre FIRE „Typ 4“ neben den bereits bewährten Lösungen für Brandschutzabschlüsse zahlreiche weitere Möglichkeiten:

1-flügelige Ausführungen
- Türblattgröße: max. 1485 x 2735 mm
- Ausführung mit Oberlichte: max. FSTL-Höhe von 3301 mm
- Ausführung mit Seitenteil/en und/oder Oberlichte:
  max. Größe 2693 x 3121 mm
- Schallschutz: 32 dB – 42 dB
- Einbruchschutz: Widerstandsklasse 2
- Klimaklasse: a - c

2-flügelige Ausführungen
- Türblattgröße: max. 1372 x 2735 mm
- Ausführung mit Oberlichte: max. FSTL 1908 x 3301 mm
  (TBA max. 984 x 2735 mm)
- Ausführung mit  Seitenteil/en und/oder Oberlichte:
 
max. FSTL 2537 x 3301 mm
- Schallschutz: 32 dB
- Klimaklasse: a - c

Kunex  - auch in Zukunft ein kompetenter Ansprechpartner im Schutztürenbereich.

Nähere Erläuterung der neuen Bezeichnung Feuerwiderstandsklasse EI2 30–C
E = Raumabschluss
Die Fähigkeit der Feuerschutztür, einseitig angreifendem Feuer so zu widerstehen, dass ein Übergreifen von Flammen oder heißem Gas verhindert wird.

I = Wärmedämmung
Die Wärmedämmung I ist die Fähigkeit der Feuerschutztür bei einem einseitig angreifenden Feuer die Übertragung von Wärme zu verhindern.

30 = Brandwiderstandsdauer in Minuten

C = Selbstschließvermögen
Feuerschutztüren müssen nach dem Öffnungsvorgang selbsttätig schließen. In Ausnahmefällen wie Wohnungseingangstüren, Hotelzimmertüren udgl. kann vom Erfordernis der Selbstschließung Abstand genommen werden.