An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-29T10:43:33.7973516+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Aufzüge erreichen neue Höhen, der Energieverbrauch neue Tiefen


Aufzüge erreichen neue Höhen, der Energieverbrauch neue Tiefen

Zum ersten Mal lebt heute mehr als die Hälfte der Erdbevölkerung in Städten. Während sich diese Ballungsräume immer weiter in die Breite und Höhe ausdehnen, steigt auch der Energieverbrauch der Gebäude. Bereits 40% des gesamten Weltenergiebedarfs entfallen auf Häuser, davon entfallen 2-10% auf die Aufzüge. Während die Kosten für Energie jährlichen Schwankungen unterliegen, steigt der Bedarf immer weiter.

Die neue Generation der Energie-Effizienz
2009 bringt KONE – ein Pionier bei der Entwicklung von öko-effizienten Aufzuglösungen – eine neue Generation von energie-effizienten Aufzügen auf den Markt. Diese neuen Produktreihen verbrauchen noch einmal 30% weniger Energie als ihre Vorgängermodelle.
Ein Aufzug bietet viel Potential für Energieeinsparungen. Der Antriebsmotor des Aufzugs ist nur eine von vielen Komponenten, an der Sparmaßnahmen Erfolge erzielen. Um den Energieverbrauch so gering wie möglich zu halten, hat KONE jede Funktion der Aufzüge bis ins kleinste Detail analysiert. Herkömmliche Halogen Spots wurden durch öko-effiziente, langlebige LED Spots ersetzt. Diese haben eine bis zu 12-mal längere Lebensdauer und verbrauchen bis zu 80% weniger Energie.

Stille Energiever(sch)wender
Beleuchtung, Lüftung und Signalisation verbrauchen auch dann Energie, wenn der Aufzug gerade nicht verwendet wird. In einem Wohngebäude kann der Energieverbrauch des Aufzuges in den Ruhephasen über ein Drittel des Gesamtverbrauchs ausmachen. Um diesen Verbrauch zu minimieren, hat KONE neue Optionen entwickelt. So können Beleuchtung und Lüftung ausgeschaltet werden, wenn der Aufzug gerade nicht gebraucht wird, die Signalisations-Beleuchtung kann gedimmt werden. Weiters gibt es die Möglichkeit, die Gangbeleuchtung des Gebäudes mit dem Betrieb des Aufzuges zu koppeln und diese auszuschalten, wenn sich der Aufzug im Stand-by-Betrieb befindet.
Weiteres Energieeinsparungspotential bietet der Antrieb. KONE hat einen regenerativen Antrieb entwickelt, der die Bremsenergie der Kabine in Elektrizität umwandelt und so bis zu 20% der verbrauchten Energie zurückgewinnt.

Der nächste Schritt: halbierter Energieverbrauch
Im Jahr 2008 hat KONE angekündigt, bis zum Jahr 2010 den Energieverbrauch seiner Aufzüge um 50% zu senken.

„Mit der 30%igen Energiereduktion der neuen Produktserien beweist KONE einmal mehr seine innovativen Fähigkeiten und hebt die Energie-Effizienz Standards der Branche erneut auf ein neues Level.“ sagt Ing. Andreas Stavik, Vorstandsvorsitzender der KONE Aktiengesellschaft. „Wir bei KONE engagieren uns sehr für die Entwicklung edler und effizienter Aufzugslösungen. Die innovativen Vorteile geben wir an unsere Kunden weiter und helfen ihnen, die Umweltbelastungen ihrer Gebäude zu reduzieren und Kosten zu reduzieren.“