An den Anfang der Seite scrollen
2019-11-22T14:51:09.0054062+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Bewertung, Planung und Gestaltung von Gebäuden – intelligenter denn je, mit KONE Smart People Flow Consulting


Bewertung, Planung und Gestaltung von Gebäuden – intelligenter denn je, mit KONE Smart People Flow Consulting

Wir erwarten heutzutage eine komfortable, sichere und effiziente Personenbeförderung. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, müssen Gebäude funktional und anpassungsfähig sein, und den Nutzern eine simple Navigation ermöglichen. Mit den neuen KONE Smart People Flow Consulting Services gelingt der optimale People Flow.

Smarter und reibungsloser People Flow fängt in der Lobby an, und setzt sich bis zum Ziel im gewünschten Stockwerk fort. Die KONE Smart People Flow Consulting Services helfen dabei, Bewegungsströme zu ver-stehen, und sowohl neue als auch bestehende Gebäude optimal zu planen. Dabei werden horizontale und vertikale Verkehrsströme analysiert, Richtlinien zur Orientierung entwickelt und Anlagen sowie Services unter Berücksichtigung der Öko-Effizienz geplant. Durch kontinuierliches Monitoring der Bewegungsmuster sind Anpassungen über den gesamten Lebenszyklus des Gebäudes möglich.

KONE Smart People Flow Consulting Services

Die Planungsservices basieren auf vier Schlüssel-Elementen, die zusammen für einen optimalen People Flow sorgen: Personenfluss, Nutzererlebnis, Sicherheit und Öko-Effizienz. KONE Experten analysieren und planen die Bewegungsströme im Gebäude, indem sie ihr Know-how mit der neuesten Technologie und Sen-sorendaten kombinieren. In bestehenden Gebäuden werden an den Hotspots Sensoren installiert, um rele-vante Daten zu erhalten. Bei Neubauten werden das Design anhand der Vision des Eigentümers festgelegt und absehbare Bewegungsrouten berücksichtigt. In beiden Fällen können für ein besseres Verständnis der Nutzung zusätzliche Interviews mit verschiedenen Zielgruppen geführt werden.

„Unser Ziel ist es, Lösungen zu entwickeln, die den People Flow auf intelligente Art und Weise managen und visualisieren", erklärt Gernot Schöbitz, Vorstandsvorsitzender von KONE Österreich. „Wenn der Gebäu-dezutritt bzw. die -zufahrt, Sicherheitsschleusen wie etwa Drehkreuze sowie die Fördertechnik selbst wie Aufzugsanlagen und Rolltreppen so vernetzt und betrieben werden, dass einerseits die Benutzer ein Maxi-mum an Komfort und Effizienz erleben und andererseits die Betreiber ein Höchstmaß an Transparenz, dann wird dadurch ein wesentlicher Beitrag zum Erlebnis eines „smarten“ Gebäudes geleistet“, so Schöbitz.

Die neuen Services eignen sich ideal bei Veränderungen der Gebäudefunktion, der Nutzergruppen oder vor-heriger Routinen, ebenso wie bei Renovierungsvorhaben und der Planung eines Neubauprojektes.


Mehr Informationen zu den Produkten von KONE finden Sie .