An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-30T01:56:37.1411016+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Die C-Ausführung der mini-Compacta


Die C-Ausführung der mini-Compacta
Langlebig und robust durch Edelstahl

Die Langlebigkeit und Robustheit werden durch den Austausch von Grauguss gegen Edelstahl und Polyäthylen in verschiedenen Bereichen der Kleinhebeanlage erreicht. Dabei bleibt der geringe Raumbedarf (510 x 510 Millimeter) ebenso bestehen, wie die Möglichkeit, die mini-Compacta sowohl in Gruben einzubauen als auch ebenerdig aufzustellen.

Die C-Ausführung der mini-Compacta ist eine Werkstoffvariante inklusive Rückfluss-Sperre, welche für aggressive Fördermedien, z.B. bei Kondensat aus Brennwert-Kesseln, verwendet wird. Damit ist sichergestellt, dass das Schmutzwasser aus Anlagen unterhalb der Rückstauebene zuverlässig abtransportiert wird. Die Anlage ist anschlussfertig mit Behältergrößen für 60, 100 und 150 Liter erhältlich. Sie ist mit dem Schaltgerät LevelControl automatisiert und als Einzelpumpen-Hebeanlage für eine zeitweise Nutzung
sowie als Doppelpumpen-Hebeanlage für eine Dauernutzung, z.B. in
Einfamilienhäusern, verfügbar.

Die wesentlichen Unterschiede zur mini-Compacta in „Normal-Ausführung" sind:

    * Pumpengehäuse in Polyäthylen anstelle von Grauguss
    * Laufrad in Ultradur anstelle von Grauguss
    * Gehäusedeckel in V4A-Edelstahl anstelle von Grauguss
    * Rückflusssperre aus V4A-Edelstahl
    * Schrauben und Muttern aus V4A-Edelstahl anstelle von normalem Stahl
    * Bitumenanstrich aller metallischen Teile, welche nicht aus V4A sind Mehr Info finden Sie HIER.