An den Anfang der Seite scrollen
2019-05-24T15:23:53.3554453+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

BIM-Daten zu Geberit Produkten: Für eine maximale Planungssicherheit


BIM-Daten zu Geberit Produkten: Für eine maximale Planungssicherheit
Um Bauherren, Architekten, Ingenieure und Planer möglichst optimal zu unterstützen, bietet Geberit zu allen relevanten Produkten parametrische BIM-Daten an. Diese stehen kostenlos zum Download zur Verfügung und unterstützen die weltweit am stärksten verbreitete BIM-Softwarelösung AutoDesk Revit.

Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode, um Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden mit Hilfe von Computerprogrammen zu optimieren. Dazu werden alle relevanten Informationen zu den in einem Gebäude verbauten Produkten laufend erfasst, kombiniert und vernetzt. So entsteht eine Datenbasis, die dank einem kontinuierlichen Abgleich allen Beteiligten stets vollumfängliche und aktuelle Informationen zu einem Objekt liefert.

Zentrale Sanitärtechnik
Die sanitären Installationen gehören in nahezu allen Gebäuden zu den zentralen Komponenten der Haustechnik, und die diesbezüglichen Planungsarbeiten erfolgen oft schon in einem frühen Stadium. Aus diesem Grund hat Geberit beschlossen, die BIM-Daten aller relevanten Produkte zu erfassen und kostenlos zur Verfügung zu stellen. Seit Frühjahr 2016 stehen die Daten zu den Rohrleitungssystemen (Versorgung und Entwässerung) unter www.geberit.at/bim zum Download bereit. Die BIM Daten zu den Sanitärsystemen sind voraussichtlich ab 2017 ebenfalls verfügbar. Geberit bietet ihre BIM-Daten in Form von marktspezifischen Paketen an. Sie entsprechen den Anforderungen von LOD 400 und unterstützen ohne zusätzliche Plugins von Drittanbietern die BIM Softwarelösung AutoDesk Revit. Regelmässige Updates stellen sicher, dass sowohl Produktneuheiten als auch Sortimentsergänzungen stets in den Datenpaketen berücksichtigt sind.

Mehrwert für den ganzen Lebenszyklus
BIM ermöglicht bereits in der Projektierungs- und Planungsphase einen optimalen Informationsaustausch zwischen Architekten, Planern und Bauherren. So können Planungsfehler verhindert und die Produktivität erhöht werden. Während der Bauphase trägt BIM zu einer Verhinderung von zeitlichen oder räumlichen Engpässe bei. „Nur schon die deutlich verbesserte Planungssicherheit rechtfertigt den Einsatz von BIM, ganz zu schweigen vom Zeitgewinn bei Planungsänderungen und der Erstellung von Revisionsunterlagen“, sagte Michael Richert, BIM Manager und Koordinator beim führenden Schweizer Bauunternehmen Implenia Schweiz AG. Und werden die Gebäudedaten auch über die Bauphase hinaus auf aktuellem Stand gehalten, ermöglicht BIM während des ganzen Lebenszyklus eine effiziente Bewirtschaftung.

Mit den von Geberit zur Verfügung gestellten BIM-Daten, lassen sich Sanitärinstallationen virtuell in Gebäuden visualisieren.
 Eine große Hilfe bei der Planung, Installation und Wartung.

Weiterführende Informationen erhalten Sie online unter: